Der verunglückte deutsche Reisebus steht neben der Fahrbahn auf der Autobahn A2 im Kanton Tessin. | Bildquelle: dpa

Reisegruppe aus Köln Todesopfer nach Busunfall in der Schweiz

Stand: 14.10.2018 22:47 Uhr

Die Busfahrt einer Gruppe junger Menschen nach Italien endet in einer Katastrophe. 14 Menschen werden verletzt, als der Bus gegen einen Pfosten kracht - eine junge Frau überlebt ihre Verletzungen nicht.

Auf ihrer Fahrt von Köln nach Assisi ist eine Gruppe junger Menschen schwer verunglückt. Dabei starb nach Angaben der Polizei auch eine Frau. 14 weitere Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der Autobahn A2 in der Nähe von Sigirino im Kanton Tessin nahe des Sees Lago Maggiore, vor dem Ceneri-Tunnel. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei prallte der Bus gegen einen Pfosten. Auf den Fotos ist der Pfosten einer Verkehrsschildanlage zu sehen, die über die gesamte Breite der Autobahn gebaut ist. Der Pfosten hat den Bus bis hinter die Fahrerkabine aufgerissen.

Tage in Italien geplant

Der Reisebus war am Samstag gegen 22 Uhr mit den Passagieren und zwei Fahrern in Köln aufgebrochen, sagte Johannes Hübner vom Internationalen Bustouristik Verband RDA. Er übernahm für das betroffene Bus-Unternehmen die Notfall-Koordination.

Die Reisegruppe wollte offenbar mehrere Tage in Italien verbringen. Die Schweizer Polizei sprach von einer Gruppe junger Leute, die etwa 16 bis 23 Jahre alt sind.

Das Erzbistum Köln teilte auf WDR-Anfrage mit, es handele sich bei der Reisegruppe um Schüler aus dem Erzbischöflichen Gymnasium St. Ursula/Brühl und einer Gruppe aus dem katholischen Kirchenverband Kreuz-Köln-Nord.

Mehrere Verletzte bei Unglück mit deutschem Reisebus in der Schweiz
Christoph Ebner, ARD Zürich
14.10.2018 13:59 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 14. Oktober 2018 um 22:50 Uhr.

Darstellung: