Eine Frau geht an leeren Restaurants im Zentrum von Lyon vorbei.  | Bildquelle: dpa

Corona-Pandemie Fast 19.000 Neuinfektionen in Frankreich

Stand: 08.10.2020 01:05 Uhr

Frankreich hat innerhalb von 24 Stunden fast 19.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Präsident Macron bereitet die Bevölkerung bereits auf "mehr Einschränkungen" vor.

Frankreich hat innerhalb von 24 Stunden fast 19.000 neue Corona-Infektionen gemeldet. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurden 18.746 neue Fälle bestätigt.

Der französische Präsident Emmanuel Macron warnte in einem Fernsehinterview, dass sich das Land auf "mehr Einschränkungen" zu bewege, vor allem in Gebieten, in denen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus "zu schnell voranschreitet".  "Das Virus zirkuliert seit einigen Wochen schneller", sagte Macron. Neue Reisebeschränkungen schloss der Staatschef jedoch aus. 

Am Donnerstag sollen Gesundheitsminister Olivier Veran und Finanzminister Bruno Le Maire zu den neuen Maßnahmen eine gemeinsame Pressekonferenz abhalten.

Volle Intensivstationen

Derzeit werden landesweit mehr als 1400 Menschen wegen Covid-19 auf Intensivstationen behandelt. 80 Menschen starben in den vergangenen 24 Stunden an den Folgen der Krankheit. Damit stieg die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie in Frankreich auf mehr als 32.445. 

Die Zahl der benötigten Krankenhausbetten stieg auf ein Drei-Monats-Hoch. Frankreich hatte von Mitte März bis etwa Mitte Mai einen der strengsten Lockdowns in Europa ausgerufen.

Frankreich und Corona: Wie sehr leidet die Wirtschaft?
Martin Bohne, ARD Paris
08.10.2020 07:38 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 08. Oktober 2020 um 09:00 Uhr.

Darstellung: