Frauen schauen sich Computer an | Bildquelle: picture alliance/dpa

Wirtschaft in China Überraschend starkes Wachstum

Stand: 17.04.2019 10:46 Uhr

Die chinesische Wirtschaft hat im ersten Quartal 2019 stärker zugelegt als erwartet. Wirtschaftsexperten sehen die Zahlen der chinesischen Statistikbehörde jedoch kritisch.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Um 6,4 Prozent ist Chinas Wirtschaft in ersten drei Monaten des Jahres gewachsen, meldete die Statistikbehörde. Das ist mehr als von den meisten Analysten erwartet. Wegen der üblicherweise ruhigen Wochen rund um das chinesische Neujahrsfest Anfang Februar ist das erste Quartal eigentlich immer relativ schwach in dem asiatischen Land.

Besonders stark gewachsen ist nach Angaben von Statistikamtsprecher Mao Shengyong der Dienstleistungssektor, vor allem die IT-Branche.

Analysten warnen vor Politikkurs

Analysten sagen, Grund für die guten Zahlen sei auch die Wirtschaftspolitik der chinesischen Staats- und Parteiführung. Sie hat die Staatsausgaben massiv erhöht, Steuern gesenkt und den Banken aufgetragen, mehr Kredite zu vergeben. Das fördert den Privatkonsum und treibt auch die Baubranche an. Kurzfristig wirkt sich das nun positiv auf die Statistiken aus.

Langfristig sei eine solche Politik aber gefährlich, warnen Kritiker: Die Schulden wachsen noch stärker als ohnehin schon. Durch die lockerere Kreditvergabe gebe es mehr Gefahren für den Bankensektor. Ganz unabhängig davon trauen viele Wirtschaftsexperten den staatlichen chinesischen Statistiken ohnehin nicht mehr über den Weg.

Erstes Quartal 2019: Chinas Wirtschaft wächst stärker als erwartet
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
17.04.2019 09:25 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: