Elektrobusse in Bengbu in der chinesischen Provinz Anhui | Bildquelle: picture alliance / Photoshot

E-Busse in China Elektrifizierung mit Schattenseiten

Stand: 04.11.2019 11:19 Uhr

In China fahren so viele Elektrobusse wie in kaum einem anderen Land. Das liegt auch an milliardenschweren Subventionen. Doch die Elektrifizierung hat nicht nur positive Aspekte.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Chinas Städte haben in den vergangenen Jahren ihre Busflotten massiv modernisiert: Viele der alten Dieselbusse wurden ausgemustert, darunter auch viele Exemplare europäischer Hersteller.

Als Ersatz wurden Elektrobusse angeschafft: klassische Oberleitungsbusse, solche mit extrem schnell aufladbaren sogenannten Superkondensatoren als Energiespeicher, vor allem aber E-Busse mit Akkus an Bord.

Vorreiter ist die südchinesische Millionenmetropole Shenzhen: Dort fahren bereits seit rund zwei Jahren nur noch E-Busse. Landesweit waren nach Angaben des chinesischen Verkehrsministeriums Ende vergangenen Jahres mehr als 340.000 E-Busse unterwegs. Das entspreche etwa jedem zweiten in China eingesetzten Nahverkehrsbus.

Millionen Liter Diesel eingespart

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat ausgerechnet, dass Chinas E-Bus-Flotte zusammen mehr als 41 Millionen Liter Diesel pro Tag einspart. Das sei etwa die dreifache Menge dessen, was alle Elektro-Pkw weltweit an Benzin und Diesel pro Tag einsparen.

Die E-Busse, die in China unterwegs sind, stammen ausnahmslos von heimischen Herstellern: Sie heißen zum Beispiel BYD oder Foton und es ist ein offenes Geheimnis, dass der Staat diese Firmen mit vielen Milliarden Euro subventioniert und dadurch den Ausbau der E-Bus-Flotte erst möglich gemacht hat.

Die Elektrifizierung der chinesischen Busflotten hat aber auch Schattenseiten: Ein Großteil des Stromes kommt in China nach wie vor aus Kohlekraftwerken. Trotzdem hat sich Chinas Staats- und Parteiführung das ehrgeizige Ziel gesetzt, dass bereits Ende 2020 in China nur noch Elektrobusse fahren sollen.

Chinas ÖPNV-Busflotten bis Ende 2020 komplett elektrisch
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
04.11.2019 10:33 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 04. November 2019 um 09:39 Uhr.

Darstellung: