James Alex Fields jr. mit seinen Anwälten  | Bildquelle: AP

Nach Mord in Charlottesville US-Neonazi soll lebenslang in Haft

Stand: 11.12.2018 20:23 Uhr

419 Jahre - so lange soll der US-Neonazi James Fields nach einem Jury-Urteil in Haft. Er war in Charlottesville mit seinem Auto in eine Gruppe von Demonstranten gerast und hatte eine Frau getötet.

Von Torsten Teichmann, ARD-Studio Washington

Das Urteil der Geschworenen ist eindeutig. Der Angeklagte James A. Fields Jr. soll für den Mord an einer 32-jährigen Demonstrantin in Charlottesville lebenslang ins Gefängnis. Außerdem wird er wegen vorsätzlicher Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung zu weiteren 419 Jahren Haft und einer Geldstrafe in Höhe von 480.000 US-Dollar verurteilt.

Ein Richter muss dem Urteil noch zustimmen. Zudem muss sich Fields im kommenden Jahr vor einem Bundesgericht verantworten. Das Attentat von Charlottesville wird in den USA als politisch motivierte Tat eingestuft. Schlagzeilen hatte der Fall auch gemacht, weil US-Präsident Donald Trump die Gewalt der Rechtsradikalen nicht eindeutig verurteilt hatte. Stattdessen hatte er von "guten Leuten auf beiden Seiten" gesprochen.

Susan Bro, die Mutter der ermordeten Heather Heyer, nach dem Prozess | Bildquelle: AP
galerie

Susan Bro, die Mutter der ermordeten Heather Heyer, wohnte dem Prozess bei.

Auto rast in Charlottesville in eine Menschenmenge. | Bildquelle: AP
galerie

Mit seinem Auto raste Fields 2017 in die Menschenmenge.

 Eine Tote, zahlreiche Verletzte

Fields war im August 2017 zu einem Marsch von Nationalisten und Neonazis nach Charlottesville angereist. Ihnen stellten sich Gegendemonstranten in den Weg. Als die Polizei die gewaltsame und chaotische Situation auflöste, fuhr Fields mit seinem Auto in die Menge. Er ermordete dabei die Studentin Heather Heyer und verletzte viele Gegendemonstranten.

Während des Prozesses berichteten Zeugen über Knochenbrüche und die traumatischen Folgen des Attentats, von denen sich viele nicht erholt haben. Nach einem Bericht der "Washington Post" waren in einigen Fällen die Arztrechnungen der Opfer so hoch, dass sie nicht mehr von Krankenversicherung übernommen wurden. Die Kosten belasten die Betroffenen auch in der Zukunft.

Attentäter von Charlottesville: Urteil lebenslang plus 419 Jahre
Torsten Teichmann, ARD Washington
11.12.2018 20:03 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete am 11. Dezember 2018 NDR Info um 21:00 Uhr in den Nachrichten und B5 aktuell um 21:05 Uhr.

Darstellung: