Abdelaziz Bouteflika | Bildquelle: dpa

Algeriens Präsident Bouteflika will vorzeitig zurücktreten

Stand: 01.04.2019 18:57 Uhr

Algeriens Präsident Bouteflika hat erklärt, vor dem Ende seiner regulären Amtszeit am 28. April zurückzutreten. Damit reagierte er offenbar auf die wochenlangen Proteste gegen seinen Verbleib im Amt.

Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika hat seinen Rücktritt nach 20 Jahren im Amt angekündigt. Der gesundheitlich angeschlagene 82-Jährige reagierte damit offenbar auf wochenlange Proteste gegen seinen Verbleib im Amt.

Bouteflika erklärte, dass er vor dem Ende seiner regulären Amtszeit am 28. April zurückzutreten werde. Bis dahin werde er Maßnahmen ergreifen, um den Betrieb der staatlichen Behörden während der Übergangsphase sicherzustellen, heißt es in einer von der staatlichen Nachrichtenagentur APS veröffentlichten Erklärung des Präsidialbüros.

Demonstration in Algier | Bildquelle: AFP
galerie

Demonstration gegen Bouteflika in der Hauptstadt Algier. Die Demonstranten forderten auch eine Entmachtung der gesamten politischen Elite.

Neue Regierung eingesetzt

Erst gestern hatte Bouteflika eine neue Regierung eingesetzt. Diesem Schritt würden weitere wichtige Entscheidungen folgen, heißt es in der Erklärung.

Ende der vergangenen Woche waren erneut Hunderttausende Menschen in der Hauptstadt Algier für einen Rückzug des 82-Jährigen auf die Straße gegangen. Sie forderten auch eine Entmachtung der gesamten politischen Elite.

Bouteflika regiert das nordafrikanische Land seit 20 Jahren. Seit einem Schlaganfall im Jahr 2013 hat er sich jedoch weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Kritiker gehen davon aus, dass er im Machtapparat nicht mehr die Fäden in der Hand hält.

Bouteflika gibt auf – Algerien wartet darauf, was jetzt kommen soll
Jens Borchers, ARD Rabat
01.04.2019 23:29 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 01. April 2019 um 19:00 Uhr.

Darstellung: