Migranten vor dem geschlossenen Lager Lipa in Bosnien | Bildquelle: AP

EU-Appell an Bosnien Weiter keine Lösung für Lipa-Migranten

Stand: 31.12.2020 20:53 Uhr

Wie geht es weiter mit den Migranten im bosnischen Lipa? Die EU drängt auf eine schnelle Unterbringung der Menschen, die in Schnee und Kälte ausharren. Doch die Stimmung in Bosnien-Herzegowina ist aufgeheizt.

Nach dem Brand eines Lagers für Geflüchtete und Migranten in Bosnien-Herzegowina hat die EU-Kommission an die örtlichen Behörden appelliert, den Menschen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. "Es ist klar, dass die praktische und unmittelbare Lösung ist, das Aufnahmezentrum in Bira wieder zu öffnen", sagte Innenkommissarin Ylva Johansson. Dort, am Stadtrand von Bihac, gebe es Heizung, Strom, fließendes Wasser und Plätze für 1500 Menschen.

Die EU habe bereits finanzielle Unterstützung gegeben und weitere zugesagt. So könne die Not der im Schnee gestrandeten Menschen gelindert werden, betonte Johansson. "Wir rufen die nationalen und lokalen Behörden in Bosnien auf zusammenzuarbeiten, um diesen Menschen das Obdach zu geben, das sie verdienen."

Anwohner verhinderten alternative Unterbringung

Die Situation der Migranten ist sehr schwierig. Der letzte Versuch der Behörden, eine neue Unterkunft zu finden, scheiterte an Protesten der Anwohner. Busse hätten die Flüchtlinge am Dienstag in eine ehemalige Kaserne im Süden des Landes bringen sollen, doch die Anwohner protestierten dagegen.

Nachdem die Migranten einen Tag und eine Nacht in den Bussen verbracht hatten, wurden sie zurück in das abgebrannte Lager nahe der Gemeinde Lipa gebracht. Das Camp war zuvor von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) geräumt worden, weil die bosnischen Behörden es nicht winterfest gemacht hatten.

Seit dem Feuer harren mehr als 1000 Flüchtlinge und Migranten bei eisigen Temperaturen unter freiem Himmel aus. Meist handelt es sich um allein reisende Männer, denen kein Platz in den überfüllten anderen Lagern angeboten werden kann.

Silvester ohne Obdach? Flüchtlinge wieder in Lipa zurück
Andrea Beer, ARD Wien
31.12.2020 08:21 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 31. Dezember 2020 um 20:00 Uhr.

Darstellung: