Jair Bolsonaro | Bildquelle: AP

Brasilianischer Präsident Bolsonaro meldet negativen Corona-Test

Stand: 25.07.2020 17:35 Uhr

Seit Monaten macht Brasiliens Präsident gegen Einschränkungen und Abstandsregeln Front - und gab schließlich Anfang Juli bekannt, selbst mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Nun wurde er nach eigenen Angaben negativ getestet.

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat seine Infektion mit dem Coronavirus eigenen Angaben zufolge überwunden. Ein neuer Corona-Test sei negativ ausgefallen, schrieb er auf Twitter. Weitere Details nannte er nicht. Auch wann der Test gemacht wurde, ist unklar.

Bolsonaro veröffentlichte zudem ein Foto von sich mit einer Schachtel Hydroxychloroquin. Das Medikament, das üblicherweise gegen Malaria eingenommen wird, ist als Mittel gegen das Coronavirus umstritten, da eine Wirksamkeit wissenschaftlich nicht nachgewiesen ist. So hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die klinischen Studien zum Einsatz von Hydroxychloroquin gegen schwere Corona-Infektionen eingestellt.

Der brasilianische Präsident hatte vor knapp drei Wochen bekanntgegeben, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert habe. Seitdem führte er die Amtsgeschäfte aus der Quarantäne in der Präsidentenresidenz in Brasília.

Widerstand gegen Abstandsregeln und Einschränkungen

Bolsonaro steht wegen seines Umgangs mit der Corona-Pandemie in der Kritik. Ihm wird vorgeworfen, die Gefahren zu unterschätzen und kleinzureden - so hatte er das Virus etwa als "leichte Grippe" bezeichnet. Außerdem lehnte er Einschränkungen und die von der WHO empfohlenen Abstandsregeln ab. Wiederholt setzte er sich über eine in der Hauptstadt Brasília geltende Maskenpflicht hinweg, etwa bei Treffen mit Anhängern. Er umarmte diese auch und schüttelte ihnen die Hände.

Mit rund 2,3 Millionen nachgewiesenen Infektionen und mehr als 85.000 Todesopfern ist Brasilien das am zweitstärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. Nur die USA haben - bei allerdings auch mehr Einwohnern - mehr Opfer zu beklagen. Experten gehen davon aus, dass die tatsächlichen Zahlen in Brasilien noch deutlich höher liegen als bekannt, da dort nur wenig getestet wird.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 25. Juli 2020 um 15:24 Uhr.

Darstellung: