Polizeiwagen stehen am Tatort. | REUTERS

Birmingham Toter und Verletzte bei Messerangriffen

Stand: 06.09.2020 13:41 Uhr

Bei mehreren Messer-Angriffen in der britischen Stadt Birmingham ist ein Mann getötet worden. Mindestens sieben Menschen wurden verletzt. Die Polizei sucht derzeit nach einem Verdächtigen und spricht von willkürlichen Angriffen.

In der Innenstadt von Birmingham hat es in der Nacht mehrere Messerangriffe gegeben. Nach Angaben der Polizei wurde dabei ein Mann getötet. Mindestens sieben weitere Menschen seien verletzt worden, zwei von ihnen befänden sich in einem "kritischen Zustand" im Krankenhaus. Derzeit sucht die Polizei nach einem einzigen Verdächtigen. Es gebe keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund der Tat oder auf ein Hassverbrechen. Die Opfer seien offenbar zufällig ausgewählt worden.

Der Vorfall ereignete sich demnach gegen 01.30 Uhr (MESZ). Danach seien bei der Polizei mehrere Anrufe eingegangen. Die Menschen in Birmingham wurden dazu aufgerufen, das Gebiet zu meiden. Inzwischen wurde das Gebiet weiträumig abgesperrt. Die Spurensicherung untersucht den Bereich.

Nach Informationen der BBC sind Straßen im sogenannten Gay Village abgesperrt. Das Gebiet ist nicht nur bekannt für Restaurants, Bars und Clubs sondern auch ein Treffpunkt für die LGBTQ-Gemeinde. Während der Corona-Pandemie wurden die Straßen für Fahrzeuge gesperrt, so dass sich mehr Menschen vor den Geschäften aufhalten können.

Der Bürgermeister der West Midlands, Andy Street, appellierte an die Bürgerinnen und Bürger, jegliche Spekulationen über das Geschehen bleiben zu lassen. Während der Ermittlungen solle man die Gegend um die Hurst Street meiden.

Fünf Verletzte auch in London

Messerstechereien sind ein großes Problem in Großbritannien. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Vorfälle vor Kneipen und Clubs. Doch auch bei Terrorattacken wurden immer wieder Stich- und Hiebwaffen eingesetzt.

Auch in London wurden fünf Menschen durch Stiche verletzt. Der Vorfall ereignete sich am späten Samstagabend im Südosten der britischen Hauptstadt. Fünf Menschen wurden laut Scotland Yard festgenommen. Auch bei dem Vorfall in London sind die Hintergründe zunächst unklar, ein Zusammenhang mit den Ereignissen in Birmingham besteht vermutlich nicht.

Großbritannien mit den Städten London und Birmingham |

In London und Birmingham gab es an diesem Wochenende Angriffe mit Stichwaffen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 06. September 2020 um 16:00 Uhr.