Albert Uderzo | Bildquelle: picture alliance / dpa

Tod im Alter von 92 Jahren Trauer um Asterix-Zeichner Uderzo

Stand: 24.03.2020 10:32 Uhr

Seine Asterix-Comics kennt die ganze Welt. Der französische Zeichner Albert Uderzo starb im Alter von 92 Jahren - friedlich, wie seine Familie mitteilte.

Der Zeichner der weltberühmten Asterix-Comics, Albert Uderzo, ist tot. Uderzo starb im Alter von 92 Jahren, wie seine Familie mitteilte. Gemeinsam mit Autor René Goscinny gehörte er zu den "Vätern" der Comicserie um ein Dorf voller unbeugsamer Gallier, die den römischen Besatzern die Stirn bieten.

Uderzo sei bei sich zu Hause in Neuilly im Schlaf gestorben, sagte sein Schwiegersohn Bernard de Choisy der Nachrichtenagtentur AFP. Er sei seit Wochen "sehr müde" gewesen. Ein Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus bestehe nicht.

Albert Uderzo | Bildquelle: AFP
galerie

Uderzo umgeben von seinen bekanntesten Figuren: Obelix (links) und Asterix (rechts). Das Foto stammt aus dem Jahr 2015.

Comics in mehr als 100 Sprachen übersetzt

Seit Uderzo und Goscinny vor mehr als einem halben Jahrhundert das erste Album der Abenteuer von Asterix und Obelix veröffentlichten, wurden weltweit Millionen Exemplare verkauft. Die Comics und ihr gallischer Witz wurden in mehr als 100 Sprachen und Dialekte übersetzt. Asterix hat sich zu einem Phänomen entwickelt: Mehr als zehn Zeichentrick- und Realverfilmungen sind entstanden, 1989 hat ein Freizeitpark bei Paris eröffnet, der seinen Namen trägt, und Hunderte von Merchandising-Produkte wurden entworfen.

Asterix-Zeichner Albert Uderzo im Alter von 92 Jahren gestorben
Sabine Wachs, ARD Paris
24.03.2020 10:58 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 24. März 2020 um 12:00 Uhr.

Darstellung: