Skyline von Dubai | picture alliance / Zoonar

Vereinigte Arabische Emirate Freie Sonntage am Persischen Golf

Stand: 27.12.2021 11:24 Uhr

In vielen arabischen Staaten ist Freitag und Samstag Wochenende. In den Vereinigten Arabischen Emirate ändert sich das nun: Künftig ist der Sonntag frei. Damit will das Land attraktiver werden.

Von Miriam Staber, ARD-Studio Kairo

Luxusvillen, Steuervorteile und das ganze Jahr Sonne: Mit solchen Attributen werben die Vereinigten Arabischen Emirate sogenannte Expats an. Das sind Menschen, die in den Golfstaat ziehen, um dort als Fachkräfte oder Businessleute zu arbeiten. Sie machen einen Großteil der Einwohner der Emirate aus.

Viele von ihnen - wie eine Journalistin der emiratischen Zeitung "Khaleej Times" - begrüßen es, dass der Sonntag ab dem neuen Jahr zum Wochenende gehört: "Ich persönlich finde es immer total nervig, wenn ich zurück nach Pakistan fliege. Dort ist Sonntag der freie Tag, dann ist alles geschlossen, wenn ich dort lande. Also für mich wird es ab jetzt viel einfacher. Freitags zu arbeiten, das wird auch kein Problem für mich, weil ich das aus Pakistan gewöhnt bin. Ich bin begeistert."

Erdölfunde bescherten den Vereinigten Arabischen Emiraten in den vergangenen Jahrzehnten Reichtum. Aber die Ölvorkommen sind begrenzt, deshalb versuchen die Emirate inzwischen, ihre Wirtschaft breiter aufzustellen. Die Wochenend-Verschiebung ist eine von zahlreichen Reformen.

Mehr Chancen im globalen Wettbewerb

Sie soll dem Land mehr internationale Investitionen und bessere Chancen im globalen Wettbewerb bringen, so Abdulrahman Abdulmannan Al Awar, Minister für Personalentwicklung und Emiratisierung: "Die Regierung hat das monatelang genau analysiert. Wir haben unsere Optionen verglichen und den Effekt für unsere Wirtschaft berechnet. Die Analyse hat ergeben, dass die Wochenend-Verschiebung - gerade im Hinblick auf unsere Zukunftsstrategie einen starken positiven Effekt bringen wird."

Die meisten staatlichen Angestellten haben künftig zweieinhalb Tage Wochenende: ab dem islamischen Freitagsgebet am Freitagmittag bis einschließlich Sonntag. Eines der Emirate, Sharjah, hat sogar drei komplette Tage Wochenende angekündigt. Private Unternehmen können selbst entscheiden, ob sie bei der Wochenend-Verlegung mitziehen. Viele haben das schon angekündigt, sie begrüßen den Schritt, gerade, wenn sie mit internationalen Geschäftspartnern arbeiten. Teils soll es dann an Freitagen eine lange Mittagspause für das islamische Freitagsgebet geben.

Kurzfristige Ankündigung

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind der erste Golfstaat, der sein Wochenende dem Westen anpasst. Auch wenn andere islamische Länder wie die Türkei oder Marokko das "westliche Wochenende" schon lange praktizieren, stößt der Schritt in arabischen Ländern teils auf Kritik.

Ahmed Darwish, ein ehemaliger ägyptischer Minister, bedauert die Verschiebung: "In der Vergangenheit waren wir Araber weiterentwickelt. Europa war von uns abhängig. Wir waren zum Beispiel in wissenschaftlicher Forschung führend und sie haben von uns profitiert. Aber heute sind wir leider die Abhängigen. Ihre Finanzmärkte und Unternehmen sind führend. Wir wollen unsere Produkte verkaufen, wir wollen Kooperationen mit ihnen, weil das unserer Wirtschaft nutzt."

Das neue Wochenende bedeutet eine große Veränderung für den Alltag in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Vor allem, weil die Ankündigung recht kurzfristig, erst knapp vier Wochen vorher, kam sagt eine Expat in einer Emirati Show: "Am Anfang wird es sicher schwer, sich umzustellen, aber ich denke, wir werden uns daran gewöhnen. Wie bei jeder anderen Veränderung im Leben dauert es ein bisschen. Aber dann denke ich, dass uns das Samstag/Sonntag-Wochenende noch besser gefallen wird."

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Kultur am 27. Dezember 2021 um 05:44 Uhr.