Issey Miyake | EPA

Japan Modedesigner Issey Miyake gestorben

Stand: 09.08.2022 12:45 Uhr

Als Kind überlebte Issey Miyake den Abwurf der Atombombe auf Hiroshima, 20 Jahre später machte er sich in Paris als Modeschöpfer einen Namen. Für seine aufsehenerregenden Kreationen wurde er vielfach ausgezeichnet.

Der japanische Modeschöpfer Issey Miyake ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er sei bereits am 5. August einer Leberkrebserkrankung erlegen, gab sein Büro laut Medien bekannt.

Er baute eines der größten japanischen Modehäuser auf und verfolgte seit den siebziger Jahren das Konzept, Kleidung aus einem einzigen Stück Stoff herzustellen. Wichtig war es ihm, bequeme und funktionale Mode zu schaffen. Dabei experimentierte er auch mit ungewöhnlichen Materialien wie japanischem Papier. Berühmt sind seine Entwürfe mit innovativen Silhouetten und stark plissierten Stoffen. So entstanden Miyakes aufsehenerregende Kollektionen "Pleats Please" (Plissee bitte) und "A-POC".

Ein Model präsentiert 1994 ein schwarzes Kleid aus Miyakes "Pleats Please"-Kollektion auf dem Laufsteg | AFP

Ein Model präsentiert 1994 ein Kleid aus Miyakes "Pleats Please"-Kollektion auf dem Laufsteg. Bild: AFP

Der Welt "Schönheit und Freude" bringen

Der Designer wurde 1938 in Hiroshima geboren und überlebte 1945 den Abwurf der Atombombe auf seine Heimatstadt. Er hinkte sein Leben lang - die Folge einer Knochenkrankheit. Viele Jahre später erzählte Miyake, er sei Modedesigner geworden, um den Schrecken von Hiroshima hinter sich zu lassen und der Welt mit seinen Kreationen "Schönheit und Freude" zu bringen. Er studierte in Tokio und Paris, seine erste Kollektion stellte er 1970 in New York vor.

2005 wurde er für sein Lebenswerk mit dem japanischen "Praemium Imperiale" geehrt, der auch als Nobelpreis der Künste gilt. Ein Jahr später erhielt er für seine "visionären Bekleidungskonzepte" den Kyoto-Preis, der ebenfalls zu den wichtigsten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Wissenschaft und Kultur zählt.

Über dieses Thema berichtete BR24 am 09. August 2022 um 12:39 Uhr.