Eine Frau trägt am Strand von Tel-Aviv eine Gesichtsmaske. | REUTERS

Sinkende Infektionszahlen Israel erlaubt wieder Tourismus

Stand: 01.11.2021 05:00 Uhr

Angesichts sinkender Infektionszahlen öffnet sich Israel wieder für den Tourismus - allerdings mit Auflagen. So müssen Reisende zwingend doppelt geimpft oder genesen sein. Und ungeimpfte Kinder dürfen nicht ins Land.

Von Benjamin Hammer, ARD-Studio Tel Aviv

29 Grad Celsius sollen es heute in Tel Aviv werden. Israels Regierung hofft auf viele Touristen, die sich auch wegen des Wetters für eine Reise nach Israel entscheiden. Seit Beginn der Corona-Pandemie war Israel im internationalen Vergleich relativ streng.

Benjamin Hammer ARD-Studio Tel Aviv

Erst jetzt, nach 20 Monaten dürfen Touristen auch ohne Sondergenehmigung wieder ins Land. Die Bedingung: Sie müssen doppelt gegen das Coronavirus geimpft sein und die zweite Dosis darf nicht älter als sechs Monate sein. Akzeptiert wird auch ein Zertifikat aus der EU, eine Covid19-Erkrankung überstanden zu haben.

Familienreisen bleiben schwierig

Nach der Ankunft am Flughafen bei Tel Aviv müssen alle Reisenden zum PCR-Test. Erst wenn ein negatives Testergebnis da ist, dürfen sie eine Kurzquarantäne verlassen.

In einem Punkt bleibt Israel streng: Ungeimpfte Kinder dürfen weiterhin nicht kommen. Familienreisen - wie sie in den meisten Ländern wieder erlaubt sind - sind somit kaum möglich.

Mehrfach die höchsten Infektionsraten der Welt

Israels Hotels freuen sich auf die Reisenden aus dem Ausland. Aber nicht überall: Weil Israelis während der Pandemie nur schwer ausreisen konnten, machten sie Urlaub im eigenen Land. Für manche Hotels lief es während der Pandemie deshalb zeitweise besser, nicht schlechter.

Israel hatte mehrfach die höchsten Infektionsraten der Welt. Im August und September wurden hier viele Menschen bereits zum dritten Mal geimpft. Die sogenannte Booster-Impfung konnten alle Israelis über zwölf Jahren bekommen. Mittlerweile sinkt die Infektionsrate deutlich. Und ist nun niedriger als in Deutschland.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 01. November 2021 um 09:00 Uhr.