Iranische Flagge im Hintergrund Teheran | AP

Auswärtiges Amt Deutscher im Iran festgenommen

Stand: 27.08.2022 17:31 Uhr

Wie das Auswärtige Amt dem ARD-Hörfunkstudio Istanbul bestätigte, ist im Iran ein Deutscher festgenommen worden. Die Behörde sei mit dem Mann in Kontakt, hieß es. Es soll sich um einen 66-jährigen Touristen handeln.

Von Karin Senz, ARD-Studio Istanbul

Die Meldung kommt von iranischen Medien. Demnach sollen Sicherheitskräfte einen 66-jährigen Touristen schon vor mehr als 40 Tagen festgenommen haben, und zwar in Aran-o-Bidgol gut 200 Kilometer südlich von Teheran. Der Mann sei mit dem Motorrad unterwegs gewesen und habe in der Stadt verbotenerweise Fotos gemacht. Angeblich habe er anfangs in Einzelhaft gesessen.

Karin Senz ARD-Studio Istanbul

Auswärtiges Amt in Kontakt zum Festgenommenen

Seine Familie habe sich, so iranische Berichte, an die Deutsche Botschaft in Teheran gewandt, nachdem sie ihn nicht mehr erreichen konnte. Das Auswärtige Amt in Berlin sagte dem ARD-Studio Istanbul, man habe Kontakt zu dem Mann und betreue ihn. Vom Iran gibt es keinerlei offizielle Bestätigung zu dem Fall.

Nach Angaben iranischer Medien werden derzeit mindestens vier Deutsche im Iran festgehalten. Zwei Namen sind bekannt: Jamshid Sharmahd ist seit zwei Jahren in Haft. Ihm werden Anschläge und Spionage vorgeworfen. Kurz nach ihm wurde die Menschenrechtlerin Nahid Taghavi festgenommen. Sie soll Mitglied in einer verbotenen Gruppe gewesen sein. Beide haben die deutsche und die iranische Staatsbürgerschaft.

Über dieses Thema berichtete BR24 am 27. August 2022 um 20:05 Uhr.