Zwei Frauen werden von einem Feuerwehrmann vom Dach von Hongkongs World Trade Centre evakuiert. | picture alliance/dpa/AP

World Trade Center in Hongkong Mindestens 13 Verletzte nach Hochhausbrand

Stand: 15.12.2021 15:22 Uhr

Bei einem Feuer in einem Hongkonger Hochhaus sind mindestens 13 Menschen verletzt worden, mehr als hundert Menschen saßen zwischenzeitlich auf dem Dach fest. Der Brand ist mittlerweile gelöscht, seine Ursache noch unklar.

Bei einem Feuer im Hongkonger World Trade Center sind nach Polizeiangaben mindestens 13 Menschen verletzt worden. Zwischenzeitlich saßen mehr als 100 Menschen auf dem Dach des Hochhauses fest. Sie hatten sich dorthin gerettet, als das Feuer ausbrach. Nach eigenen Angaben konnte die Feuerwehr den Brand am Nachmittag löschen.

1200 Menschen gerettet

Die Feuerwehr war mit zwei Hochleistungspumpen im Einsatz und versuchte, mit Leitern und Atemgeräten zu den Eingeschlossenen vorzudringen. Insgesamt rettete sie über 1200 Menschen. Unter den Verletzten klagten die meisten wegen der starken Rauchentwicklung über Unwohlsein, sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Bereich um das World Trade Center im vielbesuchten Einkaufsviertel war abgesperrt.

Brandursache noch unklar

Wie mehrere Medien berichteten, war das Feuer am Mittag auf einer der unteren Gebäudeebenen ausgebrochen. Von dort hatte es sich auf ein Arbeitsgerüst an der Fassade ausgeweitet. Die Brandursache war zunächst unklar.

Das Hongkonger World Trade Center beherbergt Restaurants, Büros und Läden und befindet sich im Geschäfts- und Einkaufsviertel Causeway Bay der chinesischen Metropole.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 15. Dezember 2021 um 10:04 Uhr.