Xi Jinping und Joe Biden. | AP

Treffen von Biden und Xi "Eine Menge Herausforderungen"

Stand: 14.11.2022 12:38 Uhr

Die Beziehungen zwischen China und den USA sind angespannt, die Liste der Streitthemen entsprechend lang. Doch beide zeigten den Willen zur Zusammenarbeit - beim persönlichen Treffen von Staatschef Xi und US-Präsident Biden auf Bali.

In Zeiten schwerer politischer Spannungen zwischen den USA und China haben sich die beiden Präsidenten Joe Biden und Xi Jinping vor dem G20-Gipfel auf Bali zu einem Gespräch getroffen. Es ist das erste persönliche Treffen der beiden, seit Biden vor zwei Jahren zum US-Präsidenten gewählt wurde - seither hatten sie lediglich telefoniert.

Xi sprach zum Auftakt davon, dass die beiderseitigen Beziehungen "vor einer Menge Herausforderungen" stünden. "Als Führer von zwei großen Ländern müssen wir den richtigen Weg für die bilateralen Beziehungen zwischen den USA und China vorgeben, während wir uns vorwärtsbewegen", sagte er. Ein Staatsmann "sollte auch darüber nachdenken, wie mit anderen Ländern und der weiten Welt umgegangen werden sollte".

Biden: Verhindern, dass aus Wettbewerb Konflikt wird

Biden hatte bereits vor dem Gespräch angekündigt, Xi rote Linien aufzeigen zu wollen. "Es gibt nur sehr wenige Missverständnisse zwischen uns. Wir müssen nur herausfinden, wo die roten Linien sind - und was in den nächsten zwei Jahren die wichtigsten Dinge für jeden von uns sind", erklärte der US-Präsident.

Er äußerte die Hoffnung, dass ein Konflikt zwischen beiden Ländern vermieden werden könne. Ihm liege daran, Differenzen in den Griff zu bekommen und zu verhindern, "dass aus Wettbewerb ein Konflikt wird". 

Xi: Beziehungen in richtige Richtung lenken

Biden erklärte, die Welt erwarte von beiden Staaten Taten bei den Herausforderungen des Klimas und der Lebensmittelversorgung. Sein Nationaler Sicherheitsberater Jake Sullivan sagte, es gelte, Bereiche zu finden, in denen die Interessen übereinstimmten. Auch Xi sagte, er wolle mit Biden zusammenarbeiten, um die Beziehungen beider Länder wieder in die richtige Richtung zu lenken.

Diese befinden sich seit einiger Zeit auf einem Tiefstand. Beide Staaten stehen zunehmend in Konkurrenz. Entsprechend lang ist die Liste der Streitthemen: Chinas Rückendeckung für Russland nach dem Einmarsch in die Ukraine, der Handelskrieg zwischen beiden Staaten, die chinesischen Drohungen gegen das demokratische Taiwan und die Territorialansprüche im Südchinesischen Meer. China wiederum wirft den USA vor, seinen Aufstieg in der Welt behindern zu wollen.