Schaulustige stehen neben einem Krankenwagen in Kabul (Afghanistan). | AFP

Afghanistan Viele Tote bei Explosion in Kabuler Moschee

Stand: 29.04.2022 17:45 Uhr

Erneut wird Afghanistan von einem schweren Anschlag während des Fastenmonats Ramadan erschüttert: Bei einer Explosion in einer Kabuler Moschee wurden mindestens zehn Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.

Bei einer großen Explosion in einer sunnitischen Moschee in Kabul sind mindestens zehn Gläubige getötet worden. Mindestens 20 Menschen wurden verletzt, teilte der Sprecher des Innenministeriums mit. Demnach ereignete sich die Explosion nach dem Freitagsgebet. Weitere Angaben machte er nicht.

Dach der Moschee eingestürzt

Sicherheitskräfte der Taliban riegelten das Gebiet im Westen der Hauptstadt ab. Die Ursache der Explosion, zu der sich niemand bekannte, war unklar. Anwohner sagten, die Chalifa-Aga-Gul-Dschan-Moschee sei voll gewesen. Die Explosion war ihren Angaben nach so laut, dass das Viertel um die Moschee regelrecht erschüttert wurde.

Das Dach der Moschee sei eingestürzt, berichtete ein Augenzeuge der Nachrichtenagentur dpa. "Die Menschen waren verängstigt und viele lagen in der Mitte". erzählte er. Mehr als 200 Gläubige sollen sich demnach zum Zeitpunkt der Explosion in der Moschee aufgehalten haben.

36 Tote vergangene Woche

In Afghanistan hat es seit Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan eine ganze Reihe tödlicher Anschläge gegeben. Zu einigen davon bekannte sich die Dschihadisten-Miliz "Islamischer Staat" (IS). Am vergangenen Freitag waren bei einem Bombenangriff auf eine von Anhängern des Sufismus besuchte Moschee nördlich von Kundus mindestens 36 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden.

Am Donnerstag vergangener Woche hatte ein Anschlag in Masar-i-Scharif eine schiitische Moschee getroffen, dabei starben mindestens zwölf Menschen. In einem schiitischen Viertel in Kabul hatte davor eine Bombe in einer Jungenschule sechs Menschen getötet.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 29. April 2022 um 17:00 Uhr.