Schwarzhandel mit Elfenbein boomt Wilderer gefährden Elefantenbestand

Stand: 08.03.2019 11:02 Uhr

Bis zu 2000 Dollar bringt ein Kilo Elfenbein auf dem Schwarzmarkt. Die weltweite Nachfrage nach den Stoßzähnen von Elefanten treibt den Preis, wie Artenschützer klagen. Die Gewinnspannen sind riesig, das Risiko, erwischt zu werden, ist gering. Die Folge: Vor allem in Afrika werden die Elefantenherden dezimiert.

Von Shafagh Laghai, ARD Nairobi

Darstellung: