Polizeieinsatz Aurora | Bildquelle: AP

US-Bundesstaat Illinois Tote und Verletzte bei Schießerei in Aurora

Stand: 16.02.2019 02:40 Uhr

In einem Vorort der US-Stadt Chicago hat ein bewaffneter Angreifer nach Polizeiangaben fünf Menschen getötet. Bei ihrem Einsatz wurden mehrere Polizisten verletzt.

Von Sebastian Schreiber, ARD-Studio Washington

Die Tat ereignete sich auf einem Industriegelände in der Stadt Aurora - etwa 65 Kilometer westlich von Chicago. Die Polizei teilte mit, der Schütze habe das Feuer auf die Beamten eröffnet, als diese den Tatort betreten hätten. Der Angreifer sei bei dem Schusswechsel getötet worden. Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem Täter um einen 45-jährigen Mann. Er habe fünf Menschen getötet, so die Polizei. Bei dem Einsatz wurden mehrere Polizisten verletzt.

Polizeieinsatz in Aurora (USA) | Bildquelle: AFP
galerie

Die Polizei war mit Dutzenden Fahrzeugen und schwer bewaffnetes Einsatzkräften vor Ort.

Schütze kürzlich entlassen

US-Medien berufen sich auf Augenzeugen und melden, der Angreifer sei ein ehemaliger Mitarbeiter der Firma gewesen, auf deren Gelände sich die Tat ereignete. Die Firma - ein Hersteller für Ventile - habe den Mann erst vor wenigen Wochen entlassen. Die Behörden machten zum Motiv des Mannes zunächst keine Angaben.

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Illinois, Pritzker, nannte Waffengewalt eine Epidemie, die in vielen US-Gemeinden verheerende Folge habe.  

US-Präsident Trump kondolierte bei Twitter den Opfern und ihren Familien. Amerika stehen ihnen bei. Außerdem schrieb Trump, die Polizeibehörden hätten großartige Arbeit geleistet.

Der Vorfall weckt Erinnerungen an das Attentat in einem weiteren Ort namens Aurora. Dies befindet sich aber im US-Bundesstaat Colorado. Dort hatte ein Schütze 2012 bei einer Kino-Premiere im Saal das Feuer eröffnet, zwölf Menschen getötet und etwa 70 weitere verletzt.

Mindestens fünf Tote bei Schießerei im US-Bundesstaat Illinois
Sebastian Schreiber, ARD Washington
16.02.2019 06:26 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 16. Februar 2019 um 04:49 Uhr.

Darstellung: