Der Bassist der Bluesrock-Band ZZ Top, Dusty Hill. | AP

Rocklegende ZZ Top-Bassist Hill mit 72 gestorben

Stand: 28.07.2021 22:08 Uhr

ZZ Top-Bassist Dusty Hill ist im Alter von 72 Jahren verstorben. Er war Gründungsmitglied der 1969 gegründeten US-Rockband, die bis zuletzt auf Tournee war.

Dusty Hill, der Bassist des texanischen Bluesrock-Trios ZZ Top, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Hill sei friedlich zu Hause in Houston, Texas eingeschlafen, teilten die weiteren Bandmitglieder Billy Gibbons und Frank Beard auf der Webseite von ZZ Top mit.

Hill war einer der langbärtigen Frontmänner des Trios, das 1969 gegründet wurde und 1983 mit dem Album "Eliminator" den internationalen Durchbruch schaffte. Darauf waren Hits wie "Gimme All Your Lovin'", "Legs" und "Sharp Dressed Men".

Durchbruch im Jahr 1973

ZZ Top wurden im Sommer 1969 in Houston/Texas gegründet. Der kommerzielle Durchbruch gelang 1973 mit "Tres Hombres". Das dritte Studioalbum gilt heute als Klassiker. Sechs Alben veröffentlichen Gibbons, Hill und Beard allein in den 1970er-Jahren.

In Deutschland gaben sie damals vereinzelte Auftritte, in den USA absolvierten sie von 1976 bis 1977 die riesige "World Wide Texas Tour" mit fast 100 Konzerten. Ihre letzte Platte "La Futura" erschien 2012. ZZ Top waren bis zuletzt auf Tour und spielten Konzerte.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 28. Juli 2021 um 23:00 Uhr.