Campus der Yale-Universität | REUTERS

Abkehr von Trump-Politik Diskriminierungsklage gegen Elite-Uni zurückgezogen

Stand: 03.02.2021 19:30 Uhr

Die US-Eliteuniversität Yale muss nicht länger ein Verfahren wegen angeblicher Diskriminierung weißer Bewerber fürchten. Das US-Justizministerium teilte mit, man wolle die von der Trump-Regierung eingereichte Klage zurückziehen.

Eine amerikanische Elite-Universität, die weiße und asiatisch-amerikanische Bewerber systematisch benachteiligt? So sah es zumindest die Regierung von Ex-Präsident Donald Trump und reichte Klage gegen mehrere Bildungseinrichtungen ein, darunter die renommierte Yale-Universität.

Die Administration des neuen Präsidenten Joe Biden allerdings will die Klage nun zurückziehen. Der Schritt erfolge "im Lichte aller verfügbaren Fakten, Umstände und juristischen Entwicklungen", hieß es. Nun muss die Entscheidung noch von einem Gericht gebilligt werden.

Klage während "Black Lives Matter"-Protesten eingereicht

Der Vorgang hatte im August vergangenen Jahres für einiges Aufsehen gesorgt: Während im ganzen Land gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze demonstriert wurde, verklagte die Trump-Regierung mehrere Universitäten, darunter Yale. Die Begründung: Die Bildungseinrichtungen diskriminierten systematisch weiße und asiatisch-amerikanische Bewerber bei der Vergabe der Studienplätze.

Eine Untersuchung des Justizministeriums habe ergeben, dass bei Hunderten Bewerbungen die ethnische Herkunft "der entscheidende Faktor" gewesen sei. Yale hatte die Anschuldigungen damals kategorisch zurückgewiesen: Beim Auswahlprozess spielten viele Faktoren eine Rolle, man sehe stets "die ganze Person an".

Viele Trump-Anordnungen aufgehoben

Die nun getroffene Entscheidung, die Klage fallen zu lassen, reiht sich ein in eine ganze Reihe von Anordnungen der neuen Biden-Regierung, mit denen etliche Maßnahmen aus der Trump-Ära zurückgenommen oder aufgehoben werden - darunter die hoch umstrittene harte Migrationspolitik und der Ausstieg Trumps aus internationalen Vereinbarungen und Verträgen.