Anthony Fauci | Al Drago/POOL/EPA-EFE/Shuttersto

Corona-Pandemie Fauci sieht USA in "unnötiger Notlage"

Stand: 26.07.2021 04:37 Uhr

Die Impfkampagne in den USA lahmt, die Zahl der Neuinfektionen steigt. Der Top-Immunologe Fauci hat sich in einem Interview über diesen Rückschritt frustriert gezeigt. "Wir bewegen uns in die falsche Richtung", sagte er.

Der renommierte US-Immunologe Anthony Fauci hat vor Rückschritten in Kampf gegen die Pandemie in seinem Land gewarnt. Die USA fänden sich gerade in einer "unnötigen Notlage" wieder, sagte er in der am Wochenende ausgestrahlten Sendung "State of the Union" des Nachrichtensenders CNN.

Da das Problem wieder steigender Fallzahlen vornehmlich Ungeimpfte betreffe, mahne er die Menschen, sich immunisieren zu lassen, sagte Fauci. Fast 163 Millionen Menschen, also 49 Prozent der berechtigten Bevölkerung Amerikas, sind nach Daten der Gesundheitsbehörde CDC geimpft.

Maskentragen auch für Geimpfte?

"Wir bewegen uns in die falsche Richtung", sagte Fauci. Er sei darüber "sehr frustriert". Unter führenden Köpfen der Gesundheitsbehörden werde aktuell erwogen, das Maskentragen auch für Geimpfte wieder zu empfehlen, sagte der medizinische Chefberater von US-Präsident Joe Biden weiter. In diese Beratungen über eine mögliche Änderung dieser Richtlinien sei er selbst eingebunden.

Fauci verwies auf einige Kommunen mit rapide steigenden Neuinfektionen, etwa Los Angeles County, wo Bürger längst ungeachtet des Impfstatus zum Tragen von Masken in öffentlichen Innenbereichen aufgerufen würden. Überdies könnten auch Auffrischungsimpfungen für Personen mit einem geschwächten Immunsystem angeraten werden, sagte Fauci. Dafür infrage könnten auch anfällige Empfänger von Organspenden oder Krebspatienten kommen.

Forderung an Spitzenpolitiker

Er lobte auch die republikanischen Gouverneure Asa Hutchinson in Arkansas und Ron DeSantis in Florida sowie den Abgeordneten Steve Scalise aus Louisiana für deren Impfappelle an Bürger. In diesen drei Staaten sind die Impfraten in den USA mit am niedrigsten. Er wünsche sich, dass mehr Spitzenpolitiker aus diesen Regionen die Leute zur Impfung ermuntern würden, ergänzte Fauci.

Gouverneur Hutchinson sagte ebenfalls im Sender CNN, dass er sich frage, ob er die Impfzögerlichkeit der Menschen in seinem Staat unterschätzt haben könnte. Der Widerstand habe sich in bestimmten Gruppen noch verstärkt und beruhe schlicht auf Falschinformationen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 26. Juli 2021 um 08:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
Moderation 26.07.2021 • 13:34 Uhr

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, vielen Dank für Ihre rege Diskussion. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen. Mit freundlichen Grüßen, Die Moderation