Ampullen mit dem Corona-Impfstoff von Pfizer/BioNTech (Archivbild). | AFP

BioNTech-Impfstoff US-Zulassung für Kinder ab 12

Stand: 11.05.2021 02:22 Uhr

Nach Kanada haben auch die USA den Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer für Kinder und Jugendliche ab einem Alter von zwölf Jahren zugelassen. FDA-Chefin Woodcock sprach von einem "bedeutenden Schritt".

Die US-Arzneimittelbehörde hat den Corona-Impfstoff von Pfizer und Biontech für Kinder zwischen zwölf und 15 Jahren zugelassen. Die Impfungen in dieser Altersgruppe könnten beginnen, sobald ein Beratungsausschuss auf Bundesebene, vergleichbar mit der Ständigen Impfkommission in Deutschland, dies empfiehlt, was am Mittwoch erwartet wird.

Bisher wird der Einsatz des Impfstoffes des deutschen Unternehmens und seines US-Partners in den meisten Ländern ab 16 Jahren empfohlen. Kanada erweiterte kürzlich als erster die Empfehlung auf Kinder ab zwölf Jahren.

FDA-Chefin: "Bedeutender Schritt"

Die im Dezember erteilte Notfallzulassung für den Biontech-Pfizer-Impfstoff, die für Menschen ab einem Alter von 16 Jahren galt, wurde entsprechend ausgeweitet. Das sei ein "bedeutender Schritt im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie", erklärte die geschäftsführende FDA-Chefin Janet Woodcock. "Der heutige Schritt erlaubt es einer jüngeren Bevölkerung, gegen Covid-19 geschützt zu sein, was uns einer Rückkehr zu einem Gefühl der Normalität und einem Ende der Pandemie näher bringt."

Die US-Arzneimittelbehörde FDA untersuchte in einer Studie die Wirksamkeit des Vakzins bei 2000 Jugendlichen zwischen zwölf und 15 Jahren. Bei den vollständig geimpften Freiwilligen wurden keine Infektionen mit dem Coronavirus registriert, während es in einer Placebo-Gruppe 18 Infektionen waren.

Auch EMA prüft Zulassung

Die Jugendlichen erhielten die gleiche Dosis wie Erwachsene und berichteten von den gleichen Nebenwirkungen: leichten Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber und Kopfschmerzen. Pfizer und Biontech beantragten bereits die Zulassung ihres Impfstoffs für Jugendliche ab zwölf Jahren in der Europäischen Union.

Auch die EU-Arzneimittelbehörde prüft derzeit die Zulassung des Corona-Impfstoffs für diese Altersgruppe. Ziel ist auf jeden Fall eine Entscheidung im Juni. EMA-Chefin Emer Cooke sagte einer Reihe europäischer Zeitungen, darunter dem "Handelsblatt", dass aber versucht werde, die Zulassung zu beschleunigen und auf Ende Mai vorzuziehen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 11. Mai 2021 um 08:30 Uhr.