Das Logo des sozialen Netzwerks Parler ist auf einem Bildschirm zu sehen. | AFP

Umstrittene App Parler wieder bei Google verfügbar

Stand: 03.09.2022 11:07 Uhr

Die umstrittene Parler-App ist beliebt bei Verschwörungstheoretikern und Trump-Anhängern. Nach der Erstürmung des US-Kapitols wurde sie aus den App-Stores entfernt. Nun ist sie im Playstore von Google wieder verfügbar.

Der äußerst umstrittene Onlinedienst Parler ist wieder im Play Store von Google verfügbar. Der Anbieter habe zugesagt, künftig beleidigende oder andere gegen die Regeln verstoßende Inhalte zu blockieren beziehungsweise zu löschen, erklärte Google am Freitag. Parler habe seine App entsprechend geändert.

Die App ist vor allem bei Anhängern von Ex-US-Präsident Donald Trump beliebt und war im Januar 2021 nach der Erstürmung des US-Kapitols durch militante Trump-Anhänger in den Fokus geraten.

Kritiker warfen dem Netzwerk vor, Aufrufe zur Gewalt nicht schnell genug entfernt zu haben. Apple und Google entfernten die Parler-App daraufhin aus ihren Stores. Bei Apple ist sie aber bereits seit Mai vergangenen Jahres wieder verfügbar.

20 Millionen Nutzer im Januar 2021

Parler war im Jahr 2018 gestartet und bezeichnet sich selbst als Plattform für Meinungsfreiheit. Seitdem Netzwerke wie Facebook und Twitter verschärft gegen Falschmeldungen sowie rassistische und gewaltverherrlichende Inhalte vorgehen, haben Plattformen wie Parler massiven Zulauf bekommen. Unter anderem wichen Unterstützer Trumps, die dessen unbelegte Wahlbetrugsvorwürfe glauben, auf die Plattform aus.

Nach Aussage des Unternehmens hatte sich die Nutzerzahl im November 2020 von fünf auf zehn Millionen verdoppelt, allein zwischen dem 6. und 10. November kamen über 4,5 Millionen neue Nutzer hinzu. Im Januar 2021 lag die Nutzerzahl nach Angaben des Unternehmens bei 20 Millionen Nutzern.