Der neue NASA-Marsroboter "Perseverance" | dpa

NASA-Projekt "Perseverance" Mars-Rover unternimmt erste Erkundungsfahrt

Stand: 06.03.2021 12:42 Uhr

6,5 Meter in 33 Minuten - der Schnellste ist der Rover nicht, für die NASA ist seine erste Spritztour trotzdem ein Meilenstein. Denn nach dem ersten Antriebstest stehen bald größere Touren an - auf der Suche nach Spuren von Leben auf dem Mars.

Der Mars-Rover "Perseverance" hat seine erste Tour auf dem Mars erfolgreich hinter sich gebracht. Nach NASA-Angaben legte das Fahrzeug zwei Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten eine Strecke von 6,5 Metern zurück - und brauchte dafür am Donnerstag gut 33 Minuten.

Die Fahrt war als Test für "Perseverance" (auf deutsch in etwa "Ausdauer" oder "Beharrlichkeit") gedacht und verlief derart gut, dass das sechsrädrige Gefährt am Freitag erneut unterwegs war, wie die NASA berichtete.

"Riesiger Meilenstein"

"Der Sechsrad-Antrieb des Rovers hat vortrefflich funktioniert", sagte NASA-Ingenieurin Anais Zarifian und präsentierte Fotos von Reifenspuren, die der Rover hinterlassen hatte. "Ich denke nicht, dass ich jemals glücklicher war, Reifenspuren zu sehen - und ich habe schon viele gesehen", so Zarafian. Das sei ein "riesiger Meilenstein" für die Mission.

"Wir sind jetzt zuversichtlich, dass unser Antriebssystem einsatzbereit ist und uns in den nächsten zwei Jahren überall dort hinbringen kann, wohin uns die Wissenschaft führt." Für wissenschaftliche Experimente soll das Mars-Fahrzeug künftig Strecken von etwa 200 Metern fahren.

Reifenspuren der ersten Fahrt des Perseverance-Rovers auf dem Mars. | AP

"Perseverance" hinterlässt erste Spuren auf dem Roten Planeten. Bild: AP

Auf der Suche nach Spuren von Leben

Sobald die Systemprüfungen bei "Perseverance" abgeschlossen sind, soll sich der Rover auf den Weg zu einem alten Flussdelta machen, um Gesteinsproben zu sammeln, die dann in einem Jahrzehnt zur Erde gebracht werden sollen. Forscher debattieren noch, ob er die leichtere Route zum nahen Delta nehmen sollte oder einen heikleren Pfad, der dafür Spuren von inzwischen verschwundenen drei bis vier Milliarden Jahre alten Wasservorkommen zeigt.

"Perseverance", rund 1000 Kilogramm schwer und so groß wie ein Kleinwagen, war im vergangenen Juli von der Erde gestartet und am 18. Februar nach 203 Flugtagen und 472 Millionen zurückgelegten Kilometern mit einem riskanten Manöver in einem ausgetrockneten See auf dem Mars aufgesetzt. Diesen See mit einem Durchmesser von etwa 45 Kilometern soll der Rover in den kommenden zwei Jahren auf Spuren früheren mikrobiellen Lebens untersuchen. Außerdem soll er Klima und Geologie auf dem Mars erforschen.

Entwicklung und Bau des rund 2,5 Milliarden Dollar (etwa 2,2 Milliarden Euro) teuren Gefährts hatten acht Jahre gedauert. Es verfügt über einen zwei Meter langen Roboterarm sowie 19 Kameras und zwei Mikrofone. Außerdem hat "Perseverance" den ultraleichten Mini-Hubschrauber "Ingenuity" an Bord, der als erstes Fluggerät auf einem fremden Planeten fliegen soll. Derzeit gehe das Team von einem Testflug Ende Frühjahr oder Anfang des Sommers aus, teilte die NASA mit.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 06. März 2021 um 12:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
Opa Klaus 06.03.2021 • 22:26 Uhr

@ harpdart..

.. gute Nacht und angenehme Träume vin einer besseren Welt:-)