Airbnb-Logo | Bildquelle: AFP

Tödliche Halloween-Party Airbnb verbannt "Partyhäuser"

Stand: 03.11.2019 10:34 Uhr

Nach tödlichen Schüssen in einer über Airbnb angemieteten Wohnung in Kalifornien will das Buchungsportal keine "Partyhäuser" mehr anbieten. Zudem soll künftig ein "Reaktionsteam" bei Regelverstößen sofort eingreifen können.

Die Buchungsplattform Airbnb zieht Konsequenzen aus der tödlichen Halloween-Feier im US-Bundesstaat Kalifornien und kündigte an, "Partyhäuser" aus ihrem Angebot zu nehmen. "Von heute an verbannen wir 'Partyhäuser'", erklärte Airbnb-Chef Brian Chesky im Onlinedienst Twitter.

Das Unternehmen werde seine "Bemühungen verdoppeln, nicht genehmigte Partys zu bekämpfen und missbräuchliches Verhalten von Gastgebern und Gästen loszuwerden". Dazu würden "Hoch-Risiko-Reservierungen" verstärkt mit der "Risikoerkennungstechnologie" von Airbnb überprüft. 

Airbnb-Chef Brian Chesky | Bildquelle: REUTERS
galerie

Airbnb-Chef Chesky: "Wir müssen es besser machen und das werden wir."

Außerdem werde ein spezielles "Partyhaus-Reaktionsteam" geschaffen, das bei Regelverstößen sofort eingreifen könne, kündigte der Airbnb-Chef weiter an. "Wir müssen es besser machen und das werden wir."

Fünf Tote und mehrere Verletzte

Bei einer Halloween-Feier in einem wohlhabenden Viertel der Stadt Orinda waren nach Polizeiangaben fünf Menschen erschossen worden. Etliche wurden verletzt. Zu der Halloween-Party in dem über Airbnb angemieteten Haus waren mehr als 100 Menschen gekommen, nachdem die Feier in Online-Netzwerken angekündigt worden war.

Der Besitzer des Hauses in Orinda, in dem sich die Gewalttat ereignet hatte, wusste nach eigenen Angaben nichts von der geplanten Party. Michael Wang sagte der Zeitung "San Francisco Chronicle", er habe sein Haus an eine Frau vermietet, die ihm gesagt habe, dass sie ein Familientreffen für ein Dutzend Menschen organisiere.

Am Abend sei er dann von Nachbarn angerufen worden und habe über die Kamera an der Türklingel sehen können, dass es viel mehr Leute waren. "Wir haben die Polizei gerufen", so Wang. Die Beamten seien noch auf dem Weg gewesen, als die Schüsse fielen.

Polizei am Tatort von Orinda, Kalifornien/USA, 01 November 2019 | Bildquelle: JOHN G MABANGLO/EPA-EFE/REX
galerie

Die Polizei am Tatort von Orinda

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Nova am 03. November 2019 in den Nachrichten innerhalb der Sendung "Dein Sonntag" von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Darstellung: