Ein Schwein bemalt mit seinem Rüssel eine Leinwand. | Jana Genth

Tierische Kunst in Südafrika "Pigcasso" malt frei Schnauze

Stand: 17.04.2022 08:18 Uhr

Im südafrikanischen Franschhoek sorgt "Pigcasso" für Begeisterung: Sie malt - mit Pinseln und Farbe. Das Maltalent der Sau entdeckte ihre Besitzerin zufällig. Nun sind die Bilder bald in Deutschland zu sehen.

Von Jana Genth, ARD-Studio Johannesburg

Abstrakte Kunst: Das Schwein "Pigcasso" stupst seine Nase auf eine Farbpalette und signiert die Bilder, die es vorher mit Pinseln gemalt hat. Die Gemälde sind farbenfroh, sie zeigen Kreise, Striche, Linien und Kleckse. "Es ist witzig, wenn Menschen in die Scheune kommen, um Pigcasso zu sehen. Üblicherweise gibt es zwei Reaktionen: 'Wow, sie ist riesig!' Und: 'Oh, die Kunst ist tatsächlich richtig gut', erzählt Joanne Lefson, die mit dem Schwein arbeitet. Die Leute müssten sich regelrecht kneifen: "Sie fragen sich: Kann das gut sein, wenn es ein Schwein gemalt hat?"

Jana Genth ARD-Studio Johannesburg

Fakt ist: Die Bilder werden verkauft. Umgerechnet gut 100 Euro zahlt man für einen Druck - oder man legt auch mal 2000 Euro hin für ein Original, Acryl auf Leinwand. Lefson finanziert damit ihren Gnadenhof in Franschhoek, den sie für Farmtiere gegründet hat. Sie hat schon einigen Tieren von Bauernhöfen ein neues Zuhause gegeben. Zwei Ferkel gehörten zu den ersten Bewohnern, sie hatte diese einem Schweinemastbetrieb abgerungen. Damit ihnen nicht langweilig wurde, gab sie ihnen ein paar Bälle und auch ein paar Malerpinsel.

"Das eine Ferkel, das jetzt als 'Pigcasso' bekannt ist, hat sich für die Pinsel interessiert. Es hat alles andere zerstört, aber die Pinsel hat es geliebt. Ich habe das gesehen und gedacht: "Vielleicht lässt sich da was draus machen,", sagt Lefson. "Wenn ich die Pinsel zuschneide und eine Leinwand aufstelle, vielleicht malt sie ja."

Joanne Lefson | Jana Genth

Joanne Lefson suchte vor sechs Jahren nach einer Beschäftigung für ihre Ferkel und entdeckte so Pigcassos künstlerisches Talent. Bild: Jana Genth

 Bis zu einer Stunde täglich

Es dauerte nicht lange, da nahm "Pigcasso" die Pinsel ins Maul und ließ sie über die Leinwand fliegen. Das ist bis heute so. Lefson taucht die Pinsel in Farbe, die natürlich sie aussucht. Sie stellt sie - Kopf nach unten - in Behälter, so dass das kunstbegabte Schwein mit dem Maul einfach nur den Griff packen und loslegen muss.

Lefson spricht von einer Art Zusammenarbeit: "'Pigcasso macht die ganze Arbeit mit dem Pinsel. Ich arbeite im Hintergrund, verschiebe die Farbtöpfe, drehe schon mal das Bild, wenn es vielleicht an einer Stelle noch mehr Farbe braucht. Aber sie ist es, die abstrakte, expressionistische Kunst produziert."

Immer früh morgens legt die Sau los und malt zwischen 30 und 60 Minuten. Immer wieder mal gibt es Unterbrechungen, weil sie sich zwischendrin zum Beispiel ein Stück Apfel schnappt. Für Lefson ist es wichtig, mit ihrem Künstler-Schwein zu zeigen, wie klug und individuell Tiere sind, die man auf Bauernhöfen sieht.

 

Ein Schwein bemalt mit seinem Rüssel eine Leinwand. | Jana Genth

Signatur mit der Schnauze: Das malende Schwein erregt viel Aufmerksamkeit. Bild: Jana Genth

Ausstellung in Deutschland

Pigcasso wird im Mai sechs Jahre alt. Wie lange die Sau noch malen kann, weiß Joanne nicht: "Man sieht normalerweise kein Schwein, das sechs Jahre alt ist. In der Schweinemast werden sie ja nach sechs Monaten geschlachtet." Die stattliche Sau, die wohl zwischen 500 und 600 Kilogramm auf die Waage bringen würde, sei "anormal", sagt Lefson: "Wir müssen aufpassen, womit wir sie füttern. Wenn sie älter wird, könnte der Tag kommen, an dem sie nicht mehr aufstehen kann. Sie ist genetisch verändert, um zu wachsen."

Kein Wunder also, dass Pigcasso nach der morgendlichen Aktivität eine künstlerische Schaffensphase braucht. Und ohne Zweifel kann man bei Pigcassos Aktivität von einer künstlerischen Karriere sprechen: Pigcassos Werke haben es schon in Galerien geschafft. Im Sommer gibt es sogar in Deutschland eine Ausstellung: Von Ende Juni bis Anfang September werden Bilder im niedersächsischen Hann. Münden zu sehen sein. Auch in Großbritannien und in New York sind Ausstellungen geplant. Außerdem will im kommenden Jahr ein britischer Verleger ein Buch über das pinselaffine Schwein herausgeben.

Über dieses Thema berichtete rbb Kultur im Hörfunk am 12. April 2022 um 06:40 Uhr.