Der afghanische Präsdient Aschraf Ghani | Bildquelle: JAWAD JALALI/EPA-EFE/REX

Endergebnis bestätigt Ghani gewinnt Wahl in Afghanistan

Stand: 18.02.2020 15:06 Uhr

Fünf Monate haben die Afghanen auf das Ergebnis warten müssen. Nun ist es offiziell: Amtsinhaber Ghani ist wieder zum Präsidenten Afghanistans gewählt worden.

Von Silke Diettrich, ARD-Studio Neu Delhi

50,64 Prozent der Stimmen hat Ashraf Ghani erhalten, gerade genug, um keine Stichwahl abhalten zu müssen. Das hat die afghanische Wahlkommission bekannt gegeben. Monatelang hatten die Kandidaten darüber gestritten, ob die gezählten Stimmen tatsächlich gültig gewesen seien.

Wahl Afghanistan Stimmabgabe Abdullah | Bildquelle: AP
galerie

Herausforderer Abdullah Abdullah kam auf 39,5 Prozent der Stimmen - und focht die Wahl an.

Im Dezember hatte es schon ein vorläufiges Wahlergebnis gegeben, welches der unterlegende Kandidat Abdullah angezweifelt hatte. Nur rund ein Viertel der registrierten Wähler im Land hatten ihre Stimme im September abgegeben, so wenig wie nie zuvor, denn die Taliban hatten mit Anschlägen gedroht. Am Wahltag hatte es tatsächlich fast 70 Angriffe auf Wahllokale gegeben. Beeinträchtigt wurde die Wahl auch durch technische und organisatorische Mängel.

Hoffnung auf Abkommen mit Taliban

Jetzt, wo der neue Präsident von Afghanistan feststeht, könnte es bald auch zu einem Abkommen zwischen den USA und den Taliban kommen. Der afghanische Innenminister Massud Andarabi sagte, dass innerhalb der nächsten fünf Tage alle Kriegsparteien im Land die Gewalt reduzieren wollen, eine Woche lang. Sollten sich alle daran halten, könnte ein Waffenstillstand zwischen den USA und den Taliban bald folgen.

Ashraf Ghani gewinnt Wahlen in Afghanistan
Silke Diettrich, ARD Neu-Delhi
18.02.2020 14:55 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 18. Februar 2020 um 16:00 Uhr und B5 aktuell um 16.05 Uhr.

Darstellung: