Chinesische Firma lässt in Äthiopien produzieren Keine Fragen, nur billige Schuhe

Stand: 21.03.2014 02:59 Uhr

In China sind die Löhne zu hoch - zumindest für das Unternehmen Houjian Shoes, das stattdessen in Äthiopien produzieren lässt. Sehr zur Freude der autoritären Regierung in Addis Abeba. Denn Fragen nach Menschenrechten stellt der Investor aus Fernost nicht. Die Arbeiter, die Schuhe für den US-Markt herstellen, bekommen Hungerlöhne.

Von Shafagh Laghai, ARD Nairobi

Darstellung: