Ein Polizist einer Spezialeinheit für Vermisste am Tatort | Bildquelle: AFP

Mexiko 50 Leichen auf Farm gefunden

Stand: 15.12.2019 17:51 Uhr

Mexiko versinkt in Gewalt. Rund um die Drogenkartelle gibt es massenweise Entführungen, Erpressungen und Geiselnahmen. Jetzt wurden auf einer Farm 50 Leichen entdeckt - die Ermittler brauchten 23 Tage, bis alle gefunden waren.

Es war Mitte November, als die Behörden auf eine Farm in El Mirador südlich von Guadelajara im westmexikanischen Bundesstaat Jalisco aufmerksam wurden. Sie begannen zu graben - und entdeckten ein Massengrab. Innerhalb von 23 Tagen förderten die Beamten einer Spezialeinheit für Vermisstenfälle die sterblichen Überreste von 50 Menschen zutage.

13 der Opfer seien bereits identifiziert worden, berichtete eine mexikanische Zeitung. Dabei handele es sich um zwölf Männer und eine Frau. Alle seien zuvor als vermisst gemeldet worden. Näheres über die Hintergründe sollte erst nach weiteren Untersuchungen mitgeteilt werden, hieß es.

Ein Auto steht in Tlajomulco de Zuniga. | Bildquelle: AFP
galerie

Innerhalb von 23 Tagen förderten die Beamten einer Spezialeinheit für Vermisstenfälle die sterblichen Überreste von 50 Menschen zutage.

100 Morde pro Tag

Mexiko hat seit Jahren ein massives Problem mit Gewaltkriminalität. Im vergangenen Jahr wurden in dem 130-Millionen-Einwohner-Land mehr als 36.000 Morde registriert - also fast 100 pro Tag. Die Gewalt geht zu einem großen Teil auf das Konto von Banden, die in Drogenhandel, Entführungen und Erpressungen verwickelt sind. Die meisten Verbrechen in Mexiko werden nie geahndet.

40.000 Vermisste

In Mexiko gelten mehr als 40.000 Menschen als vermisst. Viele der Verschwundenen dürften längst tot sein.

Das Problem rückte vor fünf Jahren ins internationale Bewusstsein, als 43 Lehramtsstudenten der Universität Ayotzinapa von der Polizei verschleppt und einem Verbrechersyndikat übergeben wurden. Den offiziellen Ermittlungen zufolge wurden die jungen Männer getötet und verbrannt. Unabhängige Untersuchungen zweifeln das allerdings an.

Darstellung: