Zahl der Übernachtungen erreicht Rekordwert Urlaub in Deutschland wird immer attraktiver

Stand: 14.01.2013 15:56 Uhr

Hotels, Pensionen und Campingplätze in Deutschland haben im vergangenen Jahr einen neuen Rekord bei der Zahl der Übernachtungen verzeichnet. Nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes lag sie bei rund 406 Millionen.

Ein Jahr zuvor war mit 394 Millionen Übernachtungen der bislang höchste Wert seit Einführung der Statistik im Jahr 1992 erreicht worden.

Die Prognose der Statistiker beruht auf den Zahlen für Januar bis November. In diesem Zeitraum stieg vor allem die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland, und zwar um acht Prozent auf 64,3 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen inländischer Urlauber wuchs um drei Prozent auf 319 Millionen.

Ein Schwarzwaldbauernhof am Feldberg in Baden-Württemberg (Bildquelle: dpa)
galerie

Ein Schwarzwaldhof am Feldberg: Urlaub in Deutschland wird immer beliebter.

Branche sieht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) führt den Boom auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zurück. Aus Asien sei die Übernachtungszahl um mehr als zehn Prozent gestiegen. Auch aus Europa kämen immer mehr Übernachtungsgäste. "Wenn gereist wird, dann nach Deutschland", sagte DZT-Chefin Petra Hedorfer. Mit dem deutlichen Wachstum bleibe Deutschland nach Spanien das zweitbeliebteste Reiseland auf dem Kontinent.

Darstellung: