Snapchat | Bildquelle: dpa

Kurs-Absturz Snap floppt

Stand: 11.05.2017 02:27 Uhr

Snap, die Firma hinter Snapchat, hat die ersten Quartalszahlen nach dem Börsengang am 2. März vorgelegt. Die meisten Anleger hatten wohl Besseres erwartet. An der Wall Street war die Enttäuschung gleich zu spüren. Im nachbörslichen Handel fiel die Aktie um rund 25 Prozent auf 17,14 Dollar und damit praktisch auf ihren Ausgabepreis.

Von Wolfgang Stuflesser, ARD-Studio Los Angeles

Eine gute Dreiviertelstunde nach Beginn der Telefonkonferenz mit Analysten stellte einer der Börsenleute die Frage, die schon länger über der Diskussion zu schweben schien: Ob Facebook dem Snapchat-Gründer Evan Spiegel Angst mache? Und warum oder warum nicht?

Spiegels Lachen als Antwort klang ein bisschen bemüht. Es heißt, er habe vor Jahren ein Milliarden-Angebot von Facebook-Chef Mark Zuckerberg für Snapchat abgelehnt. Nun ist Facebook Snapchats größte Konkurrenz. Facebook hat bei seinem eigenen Dienst Instagram Funktionen eingeführt, die denen von Snapchat verdächtig ähnlich sind. Spiegel lachte nicht nur als Antwort, er sagte auch, eine kreative Firma müsse sich damit abfinden, dass andere ihre Produkte kopieren, wenn die super sind.

Nur fünf Prozent mehr Nutzer

Doch was Spiegel nicht sagt: Facebooks Strategie zeigt offenbar Wirkung und verlangsamt Snapchats Wachstum. Vor der Instagram-Attacke waren die Zuwachsraten zweistellig. Nun kamen von Januar bis März nur acht Millionen Nutzer oder fünf Prozent hinzu. Damit hat Snapchat 166 Millionen Nutzer, die die App mindestens einmal täglich aufrufen. Bei Instagram sind es rund 400 Millionen.

Insofern klingt es schon ein bisschen hochmütig, wenn Spiegel folgenden Vergleich bemüht: Wenn Yahoo ein Eingabefeld für eine Suche habe, werde es damit auch nicht zu Google.

Spiegel sieht seine Firma Snap als Google in diesem Vergleich - doch der hinkt, denn nach den aktuellen Zahlen hat Facebooks Instagram Snapchat schon überholt. Was natürlich nicht heißt, dass Snapchat dasselbe Schicksal drohen muss wie Yahoo.

Snap: Keine Angst vor Facebook?
Wolfgang Stuflesser, ARD Los Angeles
11.05.2017 07:10 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Nova am 11. Mai 2017 um 07:30 Uhr. Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 11. Mai 2017 um 11:00 Uhr.

Darstellung: