Ein Paar sitzt mit seinem Hund an der Strandpromenade von Nizza und genießt den Frühling. | Bildquelle: REUTERS

Altersbezüge Rente im Ausland - populär wie nie

Stand: 21.10.2017 06:42 Uhr

Immer mehr Menschen verbringen ihren Ruhestand im Ausland. Das geht aus Zahlen der gesetzlichen Rentenversicherung hervor. Sie überweist Altersbezüge ins Ausland an 1,76 Millionen Rentner - vor allem nach Südeuropa.

Immer mehr Senioren beziehen ihre gesetzliche deutsche Rente im Ausland, die meisten von ihnen im europäischen Süden. Das geht aus Zahlen der Deutschen Rentenversicherung hervor, über die als erste die "Rheinische Post" berichtet hatte. Demnach hat sich die Zahl der Rentenbezieher im Ausland seit 1990 von 780.000 auf 1,76 Millionen im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das sind fast sieben Prozent aller Rentenzahlungen.

Demnach zählt die Rentenkasse rund eine Million Auslandsrenten allein in den südlichen EU-Ländern, darunter besonders viele in Italien (374.000), Spanien (227.000) und Griechenland (101.000) und Kroatien (93.000). Aber auch Österreich (119.000), Frankreich (87.000), die Niederlande (69.000) und die Schweiz (57.000) sind als Alterswohnsitz bei den Rentnern beliebt. In der Türkei leben heute rund 69.000 Bezieher deutscher Renten.

USA und Kanada bei Rentnern beliebt

Außerhalb Europas sind die USA das beliebteste Ziel der Rentner. Dort leben 96.000 Bezieher deutscher Renten - in Kanada sind es weitere 57.000. Eine größere Zahl an Auslandsrenten fließt zudem nach Israel (rund 39.000) und nach Australien (31.000)

Rentner in Florida
galerie

Rentner in Florida

Insgesamt 6,4 Milliarden Euro Auslandsrenten

Der Anstieg der Auslandsrenten "beruht zu einem großen Teil auf der Zuwanderung von Arbeitnehmern vor allem aus Italien, Spanien, Griechenland, dem ehemaligen Jugoslawien und der Türkei in den 1960er und 1970er-Jahren, die Beiträge zur Rentenversicherung in Deutschland gezahlt haben", teilte die Rentenversicherung mit.

87 Prozent der Auslandsrenten gingen den Angaben zufolge an ausländische Staatsangehörige, 13 Prozent an Deutsche mit festem Wohnsitz im Ausland. Für die Auslandsrenten wendete die Rentenversicherung im vergangenen Jahr insgesamt 6,4 Milliarden Euro auf. Elf Jahre zuvor waren es erst 4,4 Milliarden Euro gewesen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 21. Oktober 2017 um 06:00 Uhr.

Darstellung: