Spielekonsole Switch von Nintendo | Bildquelle: AFP

Neue Spielekonsole Switch Nintendo setzt auf Hybrid

Stand: 13.01.2017 10:52 Uhr

Nintendo geht nach der jüngsten Durststrecke in die Offensive mit seiner neuen Konsole Switch. Mit dem Hybrid aus herkömmlicher Konsole und Tablet will der japanische Hersteller auch Smartphones Konkurrenz machen. Doch die Investoren sind nicht beeindruckt.

Nintendo hat seine neue Spielekonsole Switch präsentiert. Das Gerät, das am 3. März auf den Markt kommen soll, ist ein Hybrid aus herkömmlicher Konsole und Tablet. Damit will der japanische Hersteller nicht nur der Playstation und XBox, sondern auch Smartphones Konkurrenz machen. Mit einem US-Preis von rund 300 Dollar wird sie in etwa genauso viel kosten wie die aktuellen Konkurrenzgeräte von Sony und Microsoft. Der Preis für den europäischen Markt ist noch nicht bekannt.

Nintendos neue Spielekonsole Switch | Bildquelle: REUTERS
galerie

Mit zwei eingehängten Controllern kann man Switch unterwegs benutzen. Über eine Docking-Station lässt sie sich aber auch an den Fernseher anschließen.

Die Konsole besteht aus einem Tablet mit Touchscreen, das mit zwei eingehängten Controllern unterwegs benutzt werden kann. Über eine Docking-Station lässt sie sich aber auch an den Fernseher anschließen. Die Spiele für die Switch sollen ohne regionale Einschränkungen weltweit nutzbar sein, kündigte Nintendo an. Insgesamt seien bereits 80 Spiele in Entwicklung.

Aktie stürzt ab

Switch ist der große Hoffnungsträger für Nintendo, nachdem das vorherige Modell Wii U sich schlecht verkauft und für hohe Verluste gesorgt hatte. Der traditionsreichen Spielefirma macht unter anderem die Konkurrenz günstiger bis kostenloser Spiele für Smartphones und Tablets zu schaffen. Vor kurzem brachte Nintendo mit Super Mario erstmals eine seiner beliebten Spielefiguren in ein Smartphone-Spiel ein.

Doch Anleger reagierten enttäuscht auf Switch - der Kurs von Nintendo an der Börse in Tokio stürzte bis Handelsschluss um 5,75 Prozent ab. Offenbar wird der Preis für die Konsole als zu hoch betrachtet, zudem stehen nach Ansicht von Analysten anfangs zu wenig Spiele zur Verfügung.

Alles auf eine Karte - Nintendo Switch in Japan vorgestellt
J. Hanefeld, ARD Tokio
13.01.2017 11:37 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 13. Januar 2017 um 12:00 Uhr

Darstellung: