IG Metall: Wetzel soll Hubers Nachfolger werden

Führungswechsel bei der IG Metall

Wetzel soll Hubers Nachfolger werden

Detlef Wetzel (links) und Berthold Huber (Bildquelle: dpa)
galerie

Berthold Huber (rechts) ist seit sechs Jahren IG-Metall-Chef - im November soll ihm Detlef Wetzel folgen.

Detlef Wetzel soll künftig Deutschlands mitgliederstärkste Gewerkschaft führen, die IG Metall. Der derzeitige Vorsitzende Berthold Huber hat seinen 60-jährigen Stellvertreter jetzt auch offiziell als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Dies war so erwartet worden.

Neuer zweiter Vorsitzender soll der 57-jährige Jörg Hofmann werden, Bezirksleiter der Gewerkschaft in Baden-Württemberg. Der Vorstand werde seine Entscheidung über die Nominierung am 9. September treffen, die Wahl selbst werde dann auf dem außerordentlichen Gewerkschaftstag Ende November stattfinden.

Der 63-jährige Huber ist seit November 2007 Vorsitzender der IG Metall, 2011 wurde er wiedergewählt. Im November würde er zwei Jahre vor Ablauf seiner Amtszeit ausscheiden.

Unter Hubers Führung gelang die Trendwende bei der Mitgliederentwicklung: Der jahrelange Schwund wurde gestoppt, 2011 verbuchte die IG Metall erstmals seit mehr als 20 Jahren wieder ein Plus bei den Mitgliederzahlen. Unter den Neuzugängen waren viele junge Leute und Leiharbeiter - deren Interessen sich die IG Metall neben den klassischen Gewerkschaftsthemen auf die Fahnen schrieb. Derzeit hat die Gewerkschaft rund 2,3 Millionen Mitglieder.

Stand: 02.07.2013 17:02 Uhr

Darstellung: