EZB Entscheidung

Rekordtief bleibt bestehen EZB belässt Leitzins bei 0,05 Prozent

Stand: 21.01.2016 14:43 Uhr

Die Europäische Zentralbank hält an ihrem Kurs des billigen Geldes fest: Der EZB-Rat belässt den Leitzins bei seinem historischen Tief von 0,05 Prozent. Auch die anderen Zinssätze bleiben unverändert.

Die EZB rüttelt nicht am Leitzins und hält ihn auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent. Auch der Strafzins, zu dem Banken ihr Geld kurzfristig bei der Bank parken können, bleibt bei 0,3 Prozent.

Die lockere Geldpolitik der EZB trage weiter dazu bei, dass die Binnenkonjunktur angekurbelt werde, sagte EZB-Chef Mario Draghi. Die Euro-Zone sei weiter auf Wachstumskurs. "Wir erwarten, dass sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzt."

Maßnahmen sollen Konjunktur ankurbeln

Die EZB will mit den Maßnahmen Kredite billig und verfügbar halten und den Anreiz zum Sparen nehmen. Ziel ist, Unternehmen zu Investitionen und Verbraucher zu Anschaffungen zu ermuntern. Erst Anfang Dezember hatte die EZB ihr billionenschweres Anleihekaufprogramm um ein halbes Jahr verlängert.

Seit Monaten kauft die EZB für bis zu 60 Milliarden Euro monatlich mit frisch gedrucktem Geld Anleihen vom Markt und steigert damit die im Umlauf befindlichen Mittel.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 21. Januar 2016 um 14:30 Uhr.

Darstellung: