Container im Hafen | Bildquelle: dpa

Statistisches Bundesamt Exporte im Juni steigen - aber nur schwach

Stand: 08.08.2017 09:41 Uhr

Die deutschen Ausfuhren sind im Juni im Vergleich zum Vorjahr nur schwach gewachsen. Gut liefen die Geschäfte mit Ländern der Europäischen Union. Die Exporte in Länder außerhalb der EU schrumpften im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Deutsche Unternehmen haben im ersten Halbjahr Waren im Gesamtwert von 638,4 Milliarden Euro ins Ausland geliefert. Das waren 6,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die Einfuhren legten um 9,2 Prozent auf 516,0 Milliarden Euro zu. Im Juni stiegen die Exporte im Vorjahresvergleich allerdings nur um 0,7 Prozent auf 107,2 Milliarden Euro.

Gegenüber dem Vormonat Mai nahmen die Ausfuhren sogar ab. Sie schrumpften um 2,8 Prozent. Sie waren im Mai aber auch zweistellig gewachsen.

Ausfuhren in EU gestiegen

Überdurchschnittlich um 2,4 Prozent im Vorjahresvergleich kletterten die Ausfuhren in die Europäische Union im Juni. Die Exporte in Länder außerhalb der EU dagegen schrumpften gegenüber Juni 2016 um 1,7 Prozent.

Die Importe wuchsen im Juni stärker als die Exporte - sie legten um 3,6 Prozent zu und erreichten einen Wert von 84,9 Milliarden Euro. Besonders kräftig nahmen die Einfuhren aus Ländern außerhalb der EU zu: um 7,5 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Importe aus EU-Ländern nach Deutschland dagegen kletterten nur um 1,7 Prozent.

Kritik an Außenhandelsüberschuss

Deutschland exportiert seit geraumer Zeit mehr als es einführt. Das sorgt bei Handelspartnern immer wieder für Kritik, insbesondere in den USA. Experten wie die vom Internationalen Währungsfonds (IWF) sehen darin auch einen Hinweis darauf, dass Deutschland zu Hause zu wenig investiert, was langfristig das Wachstum dämpfen könne.

Exportdämpfer im Juni - Trend aber intakt
Brigitte Scholtes, DLF
08.08.2017 16:47 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 08. August 2017 um 09:00 Uhr.

Darstellung: