Deutschland im Hintertreffen China auf der Überholspur zum Exportweltmeister

Stand: 06.01.2010 17:17 Uhr

Chinesische Frachtcontainer
galerie

Chinesische Frachtcontainer: Das Land ist auf dem Weg zum Exportweltmeister.

Im Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des Exportweltmeisters scheint China so gut wie am Ziel. Neue Handelszahlen der chinesischen Zollverwaltung lassen nach Expertenmeinung darauf schließen, dass das Land den langjährigen Exportweltmeister Deutschland in diesem Jahr übertrumpft hat. Demnach erreichten die Ausfuhren Chinas bis November ein Volumen von 1071 Milliarden Dollar (derzeit rund 746 Milliarden Euro).

"Die Zahlen zeigen, dass China 2009 mit einem leichten Vorsprung der größte Exporteur geworden ist", sagte Ben Simpfendorfer von der Royal Bank of Scotland. Endgültige Zahlen gibt es aber noch nicht - die offizielle Titelvergabe muss also noch warten.

Zwischenbilanz: China liegt vorn

Für Deutschland liegen die Exportzahlen erst bis einschließlich Oktober vor: Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden in diesem Zeitraum Waren im Wert von umgerechnet rund 917,4 Milliarden Dollar ausgeführt. In diesen ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres exportierte China nach Angaben der Global Trade Information Services in Genf Waren im Wert von 957 Milliarden Dollar. In dieser Zwischenbilanz hatte damit China diese Nase vorn.

Darstellung: