Air Berlin verlangt Stornogebühren von seinen Kunden.

EuGH-Urteil Stornogebühren für Flüge unrechtmäßig

Stand: 06.07.2017 18:02 Uhr

Der EuGH stärkt mit einem neuen Urteil die Rechte von Verbrauchern: Stornogebühren, wie Air Berlin sie von seinen Kunden fordert, sind nicht rechtens. Der EuGH sorgte auch in einem weiteren Punkt für Klarheit.

Air Berlin fordert bislang laut einer Klausel 25 Euro Stornogebühren, wenn ein Reisender seinen Flug nicht antritt. Dagegen hatte die Bundeszentrale für Verbraucherschutz (VZBV) geklagt. Der Bundesgerichtshof hatte sich im Streit zwischen der Verbraucherzentrale und Air Berlin an den EuGH gewandt. Die Richter in Luxemburg entschieden nun, dass die deutschen Richter besagte Klausel kippen können (Az. C-290/16).

Erstattungen für Flugreisende nun leichter erkennbar

Kunden müssen sich nicht mit versteckten Gebühren abfinden.
galerie

Kunden müssen sich nicht mit versteckten Gebühren abfinden.

Der EuGH sorgte auch in einem zweiten Punkt für Klarheit. Kunden von Fluggesellschaften müssen sich nicht mit versteckten Gebühren abfinden. Der Gerichtshof forderte, dass Unternehmen dem Kunden immer die Höhe der Steuern und sonstigen Gebühren mitteilen müssen, die im Endpreis enthalten sind. Passagiere, die ihren Flug nicht antreten, können mit dem Urteil nun besser erkennen, welche Erstattungen ihnen zustehen.

Bundesgerichtshof kann abschließendes Urteil fällen

Bei einer Online-Probebuchung hatte der VZBV festgestellt, dass die von den Fluggesellschaften ausgewiesenen Steuern und Gebühren viel niedriger waren als die tatsächlich an die Flughäfen abgeführten. Nach Ansicht der Verbraucherschützer kann das die Flugreisenden in die Irre führen und verstößt gegen die EU-Verordnung zur Preistransparenz.

Der VZBV und der ADAC begrüßten die Entscheidung. Mit den heute vom EuGH gemachten Klarstellungen sollte nun der Bundesgerichtshof in Karlsruhe sein abschließendes Urteil fällen können.

Mit Informationen von Sabine Hackländer, WDR.

EuGH-Urteil zu Stornogebühren bei Flugreisen
Sabine Hackländer, SWR Brüssel
06.07.2017 15:33 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Mehr zum Thema

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 06. Juli 2017 um 17:15 Uhr.

Darstellung: