100 Dollarscheine und Ölförderanlage

Steigende Erdölpreise Ein Barrel für 200 Dollar?

Stand: 11.07.2008 00:54 Uhr

Ob Benzin, Plastiktüten oder Kosmetik - jeden Tag benutzen wir Dinge, die aus Erdöl sind. Kein anderer Rohstoff ist für die Weltwirtschaft wichtiger. Lange Zeit war Öl billig. Seit 2007 aber steigt der Preis dramatisch - und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Inzwischen halten Experten einen Preis von 200 Dollar pro Barrel für durchaus realistisch. Hintergrundinformationen von tagesschau.de

Umfrage

Ist Energie immer noch zu billig?

Wenn eine wertvolle Sache keinen entsprechenden Preis hat, dann geht eigentlich alles schief, sagt Ernst Ulrich von Weizsäcker. Beim Ölpreis werde zum Beispiel nur berücksichtigt, was es kostet, "Öl aus dem Boden zu pumpen und es zu vermarkten" - mit der Folge, dass es viel zu ineffizient eingesetzt wird. Deswegen müsse der Staat Energie verteuern. Ist Energie immer noch zu billig? Was meinen Sie?

A
B
C
Darstellung: