Containerschiffe im Hamburger Hafen | Bildquelle: dpa

Deutscher Außenhandel Exportwirtschaft auf Wachstumskurs

Stand: 09.11.2017 11:58 Uhr

Die deutschen Exporte sind im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stiegen die Ausfuhren im September um 4,6 Prozent. Branchenexperten rechnen mit einem Rekordjahr.

Die deutsche Exportwirtschaft bleibt auf Wachstumskurs. Im September wurden Waren im Wert von 110,4 Milliarden Euro ausgeführt. Das entspricht einem Plus von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auch die Importe wuchsen kräftig. Sie stiegen im September auf 86,3 Milliarden Euro und waren damit um 5,5 Prozent höher als im September 2016.

Damit erzielt Deutschland weiterhin einen großen Handelsüberschuss. Laut Statistischem Bundesamt lag dieser im September bei 24,1 Milliarden Euro - und damit ebenfalls deutlich über dem des Vorjahres.

2017 könnte Rekordjahr werden

Insgesamt summierten sich die Exporte in den ersten neun Monaten auf 954,7 Milliarden Euro - 6,3 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Für das Gesamtjahr rechnet der Branchenverband BGA mit einem Anstieg von 5 Prozent auf den Rekordwert von knapp 1,3 Billionen Euro.

Containerschiffe im Hamburger Hafen | Bildquelle: dpa
galerie

Besonders stark stieg der Handel mit Staaten außerhalb von Europa.

Handel mit EU weiter vorn

Die mit Abstand meisten Waren wurden in die Staaten der Europäischen Union exportiert - insgesamt 65 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Exporte in die EU-Länder damit um 3,3 Prozent.

Ein noch stärkeres Plus gab es bei den Exporten in Länder außerhalb der Europäischen Union. Sie erhöhten sich um 6,6 Prozent auf 45,5 Milliarden Euro.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 09. November 2017 um 15:40 Uhr.

Darstellung: