Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing | Bildquelle: dpa

Neuer Deutsche-Bank-Chef Zurück zur "Jägermentalität"

Stand: 09.04.2018 08:57 Uhr

Der neue Deutsche-Bank-Chef Sewing hat seine Mitarbeiter auf schwere Zeiten eingeschworen: Er werde "harte Entscheidungen treffen und umsetzen". Die Bank müsse ihre "Jägermentalität" zurückgewinnen.

Erneuter Führungswechsel bei der Deutschen Bank nach nur knapp drei Jahren: Vize-Vorstandschef Christian Sewing rückt an die Spitze des größten deutschen Geldhauses und löst damit John Cryan ab.

"Nichts zum Ausruhen"

Sewing schwor in einer Nachricht seine Mitarbeiter auf schwere Zeiten ein: Er werde "harte Entscheidungen treffen und umsetzen". Weiter schrieb er: "Mit Blick auf die Erträge müssen wir unsere Jägermentalität zurückgewinnen, uns in allen Geschäftsbereichen steigern und die Messlatte wieder höher legen", schrieb er. "Es gibt nichts, worauf wir uns ausruhen können", heißt es in der Mitteilung weiter.

"Wir werden deshalb genau analysieren, wie wir uns in dem schwierigen Marktumfeld aufstellen wollen." Das Institut wolle sich in bestimmten Bereichen verstärken, sich aber aus Geschäftsfeldern zurückziehen, in denen nicht ausreichend rentabel gearbeitet werden könne, schrieb Sewing.

Christian Sewing wird neuer Deutsche-Bank-Chef
tagesschau 17:00 Uhr, 09.04.2018, Jan-Peter Bartels, HR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Nur "solide" reicht nicht

Deutschlands größte Bank müsse schneller und klarer entscheiden und besser zusammenarbeiten. Der Start ins Jahr 2018 sei solide gewesen, "aber 'solide' darf nicht unser Anspruch sein". Es sei selbstverständlich, dass das Geldhaus wieder profitabel sein müsse.

Sewing übernahm gestern mit sofortiger Wirkung den Chefposten vom bisherigen Vorstandsvorsitzenden John Cryan. Der Westfale ist seit über 25 Jahren bei der Deutschen Bank und gilt als bestens vernetzt. Als Chef der internen Revision und Risikomanager hatte er auch Gelegenheit, den Investmentbankern auf die Finger zu schauen.

Sewing soll Bank in "neue Ära" führen

Bislang verantwortete Sewing den Unternehmensbereich Privat- und Firmenkunden. Der Aufsichtsrat sei überzeugt, dass es ihm gelingen werde, die Bank erfolgreich in eine "neue Ära" zu führen, sagte Aufsichtsratschef Paul Achleitner.

Führungswechsel: Christian Sewing ist neuer Chef der Deutschen Bank
Klemes Kindermann, Dlf
09.04.2018 13:30 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 09. April 2018 um 05:00 Uhr in den Nachrichten und NDR Info um 09:45 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: