Mercedes-Benz C-Klasse | Bildquelle: picture alliance / dpa

Daimler meldet Verkaufsrekord Mercedes überholt Audi

Stand: 08.01.2016 15:14 Uhr

Dem Autobauer Daimler geht es hervorragend. So gut, dass Daimlers Marke Mercedes sogar am Rivalen Audi vorbeizog. Dank einer kräftigen Nachfrage aus China und Europa meldet der Stuttgarter Autobauer das fünfte Rekordjahr in Folge.

Weder die VW-Abgasaffäre noch der schwächelnde chinesische Markt schienen dem Autobauer Daimler 2015 etwas anhaben zu können. Mit 1,99 Millionen verkauften Autos stellte der Stuttgarter Hersteller 2015 einen neuen Verkaufsrekord auf. Ein Plus von 14,4, Prozent, wie der Stuttgarter Dax-Konzern mitteilte. Die Kernmarke Mercedes-Benz wuchs alleine um 13,4 Prozent zum Vorjahr.

Insgesamt verkaufte Daimler im vergangenen Jahr knapp zwei Millionen Autos. 1,87 Millionen davon trugen den Mercedes-Stern. Mercedes verkaufte damit etwa 70.000 Autos mehr als der Rivale Audi.

Auch Audi verbucht gute Zahlen

Die Ingolstädter VW-Tochter freut sich jedoch ebenfalls über gute Zahlen. Trotz des Abgasskandals legte Audi ebenfalls ein Rekordjahr hin: Die Verkäufe kletterten um 3,6 Prozent auf rund 1,8 Millionen Autos.

Daimlers Verkaufsschlager war die kompakte C-Klasse mit mehr als 440.000 verkauften Autos - ein Plus von 40,1 Prozent. Den Absatz seiner sportlichen Geländewagen (SUV) steigerte Daimler um 26,6 Prozent auf mehr als 525.000 Fahrzeuge.

China ist größter Absatzmarkt

Besonders stark war die Nachfrage aus China, das sich mit einem Plus von 32,6 Prozent auf gut 373.000 verkaufte Autos zum größten Absatzmarkt von Mercedes-Benz entwickelt hat und damit erstmals die USA ablöste.

Audi musste in China hingegen Federn lassen, der Absatz ging um 1,4 Prozent auf etwa 571.000 Fahrzeuge zurück. Daimler war allerdings deutlich später auf den wichtigsten Automarkt der Welt gekommen und reicht beim Absatz in dem Land noch nicht an Audi und BMW heran.

In Europa legten die Verkaufszahlen der Marke von Mercedes-Benz um 10,5 Prozent zu, in den USA lediglich um 3,8 Prozent. Für 2016 erhofft sich Daimler von der neuen E-Klasse weitere Absatzimpulse.

Darstellung: