Vorstellung des neuen chinesischen Jetliners C919 | Bildquelle: AP

China präsentiert eigenen Jet Konkurrent mit Startschwierigkeiten

Stand: 02.11.2015 08:36 Uhr

Bislang dominieren Boeing und Airbus den Markt für Verkehrsflugzeuge - doch das soll sich ändern: Die chinesische Firma Comac präsentierte nun den ersten Jetliner, der auf Geheiß Pekings gebaut wurde. Bis der eingesetzt werden kann, dauert es aber noch.

Nach sieben Jahren Entwicklung ist in Shanghai die erste Maschine des chinesischen Passagierflugzeugs C919 vom Band gerollt. Das Flugzeug des staatlichen Herstellers Comac soll nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua nächstes Jahr seinen ersten Flug unternehmen. Nach Testflügen über drei Jahre werde die Maschine dann für den kommerziellen Betrieb bereit sein.

Konkurrenz zu Boeing und Airbus?

Ursprünglich hatte das erste in China entwickelte Mittelstreckenflugzeug schon im kommenden Jahr gegen die amerikanische und europäische Konkurrenz - Boeing 737 und den Airbus 320 - antreten sollen, doch hat sich das Projekt immer wieder verzögert. Das Flugzeug bietet Raum für 158 Passagiere und soll 4075 Kilometer weit fliegen können.

Chinas erste Passagiermaschine C919 | Bildquelle: AFP
galerie

Chinas erste Passagiermaschine C919

Die chinesische Luftfahrtbranche wächst zwar rasant, ist jedoch von Boeing und Airbus abhängig. Die kommunistische Regierungspartei will die Profite einfangen, die bisher an Gesellschaften im Ausland flossen.

Laut Xinhua liegen 517 Bestellungen von 21 Kunden vor. Dabei handele es sich allerdings meist nur um Kaufabsichten, so chinesische Luftverkehrsexperten. Interessiert sind vor allem Firmen in China.

Darstellung: