Auftragszahlen: Boeing hängt Airbus ab

Halbjahreszahlen der Flugzeughersteller

Boeing hängt Airbus ab

Logo Boeing Airbus
galerie

Boeing holt im Wettstreit mit Airbus offenbar auf.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im ersten Halbjahr weit weniger Aufträge erhalten als sein US-Konkurrent Boeing: Airbus habe unter dem Strich 270 Aufträge verzeichnet gegenüber 700 für Boeing. Ende Juli lagen die gesamten Bestellungen bei Airbus, ohne Annullierungen eingerechnet, bei 301 Flugzeugen. Die große Mehrzahl der Bestellungen bezog sich auf den Mittelstrecken-Flieger A320 mit 186 Flugzeugen.

Das Airbus-Mutterhaus EADS hatte zuletzt eine neue Verzögerung beim künftigen Langstrecken-Flugzeug A350 bekanntgegeben, das nun im zweiten Halbjahr 2014 einsatzbereit sein soll. In diesem Jahr will Airbus insgesamt 580 Flugzeuge ausliefern, darunter 30 Riesen-Flieger A380.

Airbus dominierte seit 2006 Jahresbilanzen

Die Amerikaner sind damit auf dem besten Weg, in der Jahresbilanz erstmals seit 2006 Airbus wieder zu überholen. Allein im vergangenen Jahr hatte Airbus noch fast zwei Drittel aller Aufträge in seiner Branche bekommen. Mit einer Rekordzahl von 1419 bestellten Maschinen hängte der Konzern seinen US-Rivalen Boeing damit klar ab. Das Unternehmen hatte allerdings für 2012 einen deutlichen Rückgang bei den Bestellungen erwartet.

Boeing hatte im Juli bei der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough zahlreiche große Aufträge erhalten - darunter insbesondere die Bestellung von 150 Flugzeugen des weltweit meistverkauften Passagierflugzeugs vom Modell 737 durch die US-Gesellschaft United Continental.

Stand: 30.05.2013 16:02 Uhr

Darstellung: