Pakete werden in der bislang bundesweit größten mechanisierten Zustellbasis des Postzustellers Deutsche Post DHL in Berlin sortiert | Bildquelle: dpa

Bundesnetzagentur Mehr Beschwerden über Postdienstleister

Stand: 29.12.2016 11:35 Uhr

Bei der Zustellung von Briefen und Paketen kommt es immer wieder zu Problemen. Dienstleister wie die Post, GLS und Hermes sehen sich daher mit einer wachsenden Zahl von Beschwerden konfrontiert. Eine Jahresbilanz der Bundesnetzagentur.

Immer mehr Kunden beschweren sich über Mängel bei der Beförderung und Zustellung von Briefen und Paketen. Bei der Bundesnetzagentur gingen in diesem Jahr 3858 Beschwerden über Postdienstleistungen ein - das sind nach Angaben der Behörde 16 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Erstmals mehr Beschwerden über Paketdienste

Ein Großteil der Beschwerden betraf Paketdienste: Fast 2500 Empfänger meldeten sich bei der Behörde in Bonn - etwa, weil das Paket bei der Zustellung beschädigt war. Erstmals trafen zudem mehr Beschwerden im Paket- als im Briefbereich ein, wie die Netzagentur mitteilte.

Jochen Homann
galerie

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur

"Die gestiegenen Beschwerdezahlen zeigen eine erhöhte Wachsamkeit der Verbraucher im Markt der Postdienstleistungen. Der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur kümmert sich um jeden Einzelfall und drängt bei den Unternehmen auf die Abstellung von Mängeln", erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Auch steigende Schlichtungszahlen

In der Schlichtungsstelle der Bundesnetzagentur sind 2016 rund 220 Anträge eingegangen, was eine erhebliche Steigerung im Vergleich zu den vergangenen Jahren darstellt. Vergangenes Jahr waren es 66 Anträge, 2014 nur 56.

Kontakt zur Bundesnetzagentur

Verbraucher können Beschwerden über ihren Postdienstleister per Mail an die Bundesnetzagentur richten: verbraucherservice-post@bnetza.de

Die Schlichtungsstelle vermittelt bei Streitigkeiten zwischen den Kunden und Anbietern von Postdienstleistungen zum Beispiel im Falle eines Verlustes oder einer Beschädigung von Briefen und vor allem Paketen. Das Ziel ist es, im Schlichtungsverfahren eine gütliche Einigung zu erzielen.

Bundesnetzagentur verzeichnet 2016 mehr Beschwerden über Postleistungen
B. Becker, ARD Berlin
29.12.2016 15:38 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 29. Dezember 2016 um 11:15 Uhr

Darstellung: