Bahnstreik in Belgien | Bildquelle: dpa

Auch internationale Verbindungen betroffen Streik lähmt belgischen Bahnverkehr

Stand: 06.01.2016 17:46 Uhr

Ein zweitägiger Bahnstreik in Belgien hat auch Auswirkungen auf den Zugverkehr in Deutschland und Frankreich. Züge von Aachen nach Brüssel fallen aus. Auch der Thalys ist betroffen. Zwischen Köln und Brüssel sei laut Deutscher Bahn ein Busersatzverkehr eingerichtet worden.

Ein Bahnstreik in Belgien hat auch den internationalen Zugverkehr stark beeinträchtigt. Betroffen seien die ICE-Verbindungen zwischen Frankfurt am Main und Brüssel, sie endeten schon in Aachen, teilte die Deutsche Bahn mit. Auch die Schnellzugverbindungen mit dem Thalys zwischen Essen und Paris entfielen und sollen auch am Donnerstag ausfallen.

Busersatzverkehr zwischen Köln und Brüssel

Für Kunden der Deutschen Bahn und des Thalys sei zwischen Köln und Brüssel in beiden Richtungen sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag ein Busersatzverkehr eingerichtet worden, erklärte die Bahn. Zwischenstopps in Aachen und Lüttich würden aber nicht angefahren.

Der Eurostar zwischen London und Brüssel endete im französischen Lille. In der französischsprachigen Wallonie fuhren nur 15 Prozent der Züge, wie die belgische Eisenbahn mitteilte. In Flandern wurden hingegen 68 Prozent aller Bahnverbindungen eingehalten. Dort hatten die flämischen Gewerkschaften den Streikaufruf Ende Dezember aufgehoben.

Streik dauert bis Donnerstagabend

Der noch bis Donnerstagabend dauernde Streik richtet sich gegen Spar- und Modernisierungspläne der staatlichen Bahngesellschaft SNCB. Die Bahnmitarbeiter in der nördlichen Region Flandern ziehen im Gegensatz zu ihren Kollegen in der südlichen Wallonie bei dem Streik nicht mit.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 07. Januar 2016 um 12:30 Uhr.

Darstellung: