Butter | Bildquelle: dpa

EU-Produktion von Bahlsen Der Einheitsbutterkeks ist da!

Stand: 20.07.2017 20:52 Uhr

Da, wo Butterkeks drauf steht, ist jetzt auch in Mittel- und Osteuropa Butter drin - und kein Palmöl. Die Klagen der dortigen Staatschefs und der Bevölkerung hatten Erfolg. Das Unternehmen produziert jetzt den europäischen Butterkeks.

Von Ralph Sina, ARD-Studio Brüssel

Im sogenannten Nutella-Konflikt gibt es einen ersten Erfolg. Das Familienunternehmen Bahlsen produziert jetzt den europäischen Einheitsbutterkeks. Er wird nach dem deutschen Vorbild fabriziert: Da, wo Butterkeks drauf steht, ist auch ausschließlich Butter drin - und kein Palmöl. Letztes war in den Keksen enthalten, die in Mittel- und Osteuropa produziert wurden. Die Staatschefs hatten deshalb geklagt und Bahlsen Lebensmittelrassismus vorgeworfen. Auch die Bevölkerung in der Slowakei, Polen, Ungarn und Tschechien fühlten sich mit zweitklassiger Ware abgespeist.

Seit dem ersten Juli werden alle Kekse im polnischen Bahlsen-Werk für diesen Markt palmölfrei und nach deutschem Rezept produziert. Diese Entscheidung hatte das Unternehmen bereits vor Monaten getroffen. Zunächst mussten jedoch zusätzliche Rohstoffe, andere Lagermöglichkeiten und neue Verpackungen beschaffen und Testproduktionen durchgeführt werden, sagte der Unternehmenssprecher gegenüber dem ARD-Europastudio Brüssel. Bahlsen habe begriffen, dass im Zuge der Globalisierung der Kunde den gleichen Produktstandard erwartet - ganz gleich, wo dieses Produkt angeboten wird. Es wird jedoch noch Wochen dauern, bis die Konsumenten ausschließlich den neuen europäischen Einheitskeks im Regal finden und alle palmölhaltigen ausverkauft sind.

Fischstäbchen mit weniger Fischanteil

Während die Keks-Kampagne für gleiche Produkt-Standards erfolgreich verlief, klappte es nicht beim Fischstäbchen: Iglo ist nicht bereit, seine besonders fleischhaltigen deutschen und österreichischen Stäbchen mit 65 Prozent Fischanteil der gesamten EU anzubieten. Die nicht deutschsprachigen EU-Mitglieder müssen sich weiterhin mit 58 Prozent Fischanteil zufriedengeben.

Bahlsen-Produktion: Wo Butterkeks drauf steht muss auch Butter drin sein
Ralph Sina, ARD Brüssel
21.07.2017 08:37 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: