Amazon-Logo

Online-Händler Starker Gewinneinbruch bei Amazon

Stand: 28.07.2017 04:53 Uhr

Der Onlinehändler Amazon investiert kräftig - und nimmt dafür Verluste in Kauf: Im abgelaufenen Quartal stieg der Umsatz um ein Viertel auf 38 Milliarden Dollar. Zugleich brach der Gewinn um 77 Prozent auf 197 Millionen Dollar ein.

Wegen hoher Ausgaben hat Amazon im zweiten Quartal einen überraschend starken Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Verglichen mit dem Vorjahreswert schrumpfte der Überschuss um 77 Prozent auf 197 Millionen Dollar, wie der Online-Handelsriese mitteilte.

Die Prognosen der Analysten wurden damit klar verfehlt. Die Erlöse stiegen allerdings um 25 Prozent auf 38 Milliarden Dollar und übertrafen damit die Markterwartungen. Amazon warnte Anleger, dass im laufenden Quartal ein Betriebsverlust von bis zu 400 Millionen Dollar auflaufen könnte.

Der Konzern von US-Unternehmer Jeff Bezos nimmt hohe Kosten für die Expansion in Wachstumsmärkte in Kauf. Investiert wird zudem kräftig in den Aufbau einer eigenen Liefer-Infrastruktur und neue Geschäftsfelder wie Video-Inhalte. Im Streaming-Markt liefert sich der Bezos-Konzern einen teuren Wettbewerb mit Rivalen wie Netflix oder Hulu.

Auch Lebensmittelmarkt im Visier

Amazon startete in den 1990er-Jahren als Internet-Buchversand, dringt aber inzwischen in klassische Bereiche der Wirtschaft vor. Weil immer mehr Verbraucher im Netz - und vor allem bei Amazon - einkaufen, stecken viele traditionelle Einzelhändler in der Krise. Inzwischen ist auch die Lebensmittelbranche in Aufruhr: Amazon will die US-Biokette Whole Foods Market für 13,7 Milliarden Dollar übernehmen.

Anleger reagierten insgesamt enttäuscht auf die Zahlen, die Amazon-Aktie fiel nachbörslich um mehr als zwei Prozent. Allerdings hatte es in den vergangenen Monaten auch eine regelrechte Kursrallye gegeben, vor Vorlage des Quartalsberichts markierte die Aktie noch ein Rekordhoch. Auf Jahressicht steht sie mit fast 40 Prozent im Plus. Mit einem Börsenwert von rund 500 Milliarden Dollar zählt Amazon zu den weltweit am höchsten gehandelten Unternehmen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 28. Juli 2017 um 08:36 Uhr.

Darstellung: