34 Parteien treten zur Bundestagswahl an

Leerer Plenarsaal des Bundestag von oben aufgenommen (Bildquelle: picture alliance / dpa)

Kandidaturen bei der Bundestagswahl

34 Parteien stellen sich zur Wahl

Bei der Bundestagswahl am 22. September konkurrieren 34 Parteien und Vereinigungen um die Stimmen von 61,8 Millionen Wahlberechtigten. Neun Parteien wurden ohne weitere inhaltliche Prüfung zugelassen. Sie erfüllen die formalen gesetzlichen Voraussetzungen, weil sie im Bundestag oder in mindestens einem Landtag vertreten sind.

29 weitere Parteien und Vereinigungen ließ der Bundeswahlausschuss nach zweitägigen Beratungen zur Wahl zu. Sie mussten Unterschriften von Unterstützern vorlegen und ihren Charakter als Partei gemäß den Vorgaben des Parteiengesetzes nachweisen. Eine Vereinigung erstritt vor dem Bundesverfassungsgericht nachträglich ihre Teilnahme an der Bundestagswahl, nachdem sie im Bundeswahlausschuss gescheitert war.

Fünf zugelassene Parteien treten nicht an

Von den insgesamt 39 zugelassenen Parteien und Vereinigungen stehen aber nur 34 am Wahltag auf Stimmzetteln. 30 stellen sich mit Landeslisten zur Wahl, vier ausschließlich mit Direktkandidaten in den Wahlkreisen. Fünf Parteien, die zur Bundestagswahl zugelassen waren, treten nach Angaben des Bundeswahlleiters aus verschiedenen Gründen letztlich doch nicht zur Wahl an. Das sind die "Christliche Mitte - Für ein Deutschland nach Gottes Geboten" (CM), die Deutsche Nationalversammlung (DNV), die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), die "Neue Mitte" (NM) sowie die "Partei Gesunder Menschenverstand Deutschland" (GMD).

Lediglich neun Parteien sind mit Landeslisten in allen 16 Bundesländern vertreten und damit bundesweit wählbar: SPD, FDP, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, Piratenpartei, NPD, MLPD, AfD und die Freien Wähler. Bei der Union tritt die CDU in allen Bundesländern außer in Bayern an, die CSU ausschließlich in Bayern.

Bei der Bundestagswahl 2013 antretende Parteien
ParteibezeichnungKurzbezeichnungLink zum Programm
Christlich Demokratische Union DeutschlandsCDUWahlprogramm
Sozialdemokratische Partei DeutschlandsSPDWahlprogramm
Freie Demokratische ParteiFDPWahlprogramm
DIE LINKEDIE LINKEWahlprogramm
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENGRÜNEWahlprogramm
Christlich-Soziale Union in BayernCSUWahlprogramm
Piratenpartei DeutschlandPIRATENWahlprogramm
Nationaldemokratische Partei DeutschlandsNPDWahlprogramm
PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZTierschutzparteiWahlprogramm
DIE REPUBLIKANERREPWahlprogramm
Ökologisch-Demokratische ParteiÖDPWahlprogramm
Familien-Partei DeutschlandsFAMILIEBundesprogramm
RENTNER Partei DeutschlandRENTNERProgramm
BayernparteiBPWahlprogramm
Partei Bibeltreuer ChristenPBCGrundsatzprogramm
Bürgerrechtsbewegung SolidaritätBüSoGrundsatzprogramm
Die Violetten; für spirituelle PolitikDIE VIOLETTENParteiprogramm
Marxistisch-Leninistische Partei DeutschlandsMLPDParteiprogramm
Ab jetzt…Demokratie durch VolksabstimmungVolksabstimmungGrundsatzprogramm
Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten InternationalePSGWahlprogramm
Alternative für DeutschlandAfDWahlprogramm
Bündnis 21/RRPBündnis 21/RRPWahlprogramm
Bündnis für Innovation & GerechtigkeitBIGSatzung und Grundsatzprogramm
Bürgerbewegung pro Deutschlandpro DeutschlandProgramm
DIE RECHTEParteiprogramm
Feministische Partei DIE FRAUENDIE FRAUENParteiprogramm
FREIE WÄHLERFREIE WÄHLERWahlprogramm
Partei der NichtwählerGrundsatzprogramm
Partei der VernunftPARTEI DER VERNUNFTGrundsatzprogramm
Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische InitiativeDie PARTEIWahlprogramm
Bergpartei, die "ÜberPartei"BProgramm
Bund für GesamtdeutschlandBGDGrundsatzprogramm
Deutsche Kommunistische ParteiDKPProgramm
NEIN!-IdeeNEIN!Programm

Die Reihenfolge der Parteien basiert auf den Angaben des Bundeswahlleiters

Stand: 22.08.2013 10:00 Uhr

Darstellung: